Klage gegen Buch über AfD: Von Storch schießt scharf gegen "Spiegel"-Journalistin Amann

 

Die AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch will, dass der Verkauf des Buches "AfD - Angst für Deutschland" der "Spiegel"-Journalistin Melanie Amann (Foto) gestoppt wird. Das hat Kress exklusiv erfahren. Das Buch ist am 1. März bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschienen. Heute will sich der Verlag nach kress.de-Infos zu den Forderungen von Storchs öffentlich äußern.

Erst kürzlich hat Kanzleramtsminister Peter Altmaier das Buch, über das kress.de berichtet hat, in der Bundespressekonferenz vorgestellt. Aktuell wird das Werk auf Platz 16 der "Spiegel"-Bestsellerliste für Paperbacks geführt.  

Nun hat die AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch den Verlag abmahnen lassen, der Verkauf des Buches soll bundesweit gestoppt werden. Streitpunkt ist eine Textstelle, die ein Zitat von Beatrix von Storch aus der Debatte um einen Schießbefehl auf Frauen an der Grenze aufgreift.

Die AfD-Politikerin hatte sich laut "Spiegel" damit gerechtfertigt, sie sei bei einem Statement auf Facebook "mit der Maus abgerutscht" - eine Aussage, die Anfang 2016 vom Hamburger Nachrichtenmagazin veröffentlicht wurde und über die viele Medien berichtet hatten. Oliver Welkes "heute-show" im ZDF wollte ihr damals sogar eine rutschfeste Maus mit Noppen überreichen (ab Minute 9.00).

Die AfD-Politikerin will dies jedoch so nie gesagt haben. Gerichtlich vorgegangen gegen den "Spiegel" war sie 2016 aber nicht.

Die kritisierte Passage

Auf Seite 70 des Buches schreibt Melanie Amann: "Von Storch hat für kritische Journalisten, politische Gegner oder Tortenwerfer nur ein spöttisches Lächeln übrig. Sie findet sie so amüsant wie die wild durcheinander krabbelnden Kellerasseln unter einem umgedrehten Stein. Wird es doch einmal eng für sie, wie im Streit um den Schießbefehl, dann ist sie eben "mit der Maus abgerutscht". Sie hält sich nur an die Regeln, die gerade passen. Die anderen werden notfalls passend gemacht."

Interessant ist, dass Beatrix von Storch gegen die Textstelle vorgeht, obwohl sie gar nicht explizit als Zitatgeberin genannt wird. Amann könnte hier auch einfach Medienberichte zitiert haben. Von daher wird der Versuch von Storchs, das Buch zu stoppen, wohl ins Leere laufen. Wie immer wird auch hier eine juristische Auseinandersetzung dem Buch weitere Aufmerksamkeit bescheren. Ansonsten ist nach kress.de-Infos bislang kein anderer AfD-Politiker juristisch gegen das Werk vorgegangen.

Der Verlag stellt sich hinter seine Autorin: "Wir werden mit allen rechtlichen Mitteln gegen diesen Versuch, den Verkauf des Buches zu stoppen vorgehen. Melanie Amann ist eine exzellente Journalistin, die fundiert und sorgfältig recherchiert. Der Vorwurf, unwahre Tatsachen zu behaupten, ist haltlos", sagt Hans-Peter Übleis, Verleger von Droemer Knaur, zu KRESS.

AfD zuletzt massiv abgestürzt

Die rechtspopulistische AfD war zuletzt in den Umfragen massiv abgestürzt. Nachdem sie bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt vor einem Jahr noch über 24 Prozent erzielte, werden ihr für die Wahlen in Saarland kommenden Sonntag nur noch 7 Prozent vorausgesagt; auch in Schleswig-Holstein im Mai sollen es laut Umfragen nur 7 Prozent sein. Grund dürften der "Schulz-Hype" bei der SPD, der Rückgang der Flüchtlingszahlen und erstaunliche Forderungen der Partei sein. So setzt sich der AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber aus Mecklenburg-Vorpommern dafür ein, dass sich HIV-Infizierte namentlich registrieren lassen. Den wachsenden Kreis der Infizierten führt der AfD-Mann - laut der in Neubrandenburg erscheinenden Zeitung "Nordkurier" (Chefredakteur und Geschäftsführer: Lutz Schumacher; stellvertretende Chefredakteure: Marion Richardt, Simon Kaatz) - auf "unvernünftiges Verhalten" zurück.

Weber, Professor für Rechtsgeschichte an der Universität Greifswald, war bundesweit bekannt geworden, als er einen Reichsbürger in einer Vorlesung vor Studenten sprechen ließ. Eine namentliche Registrierung aller Reichsbürger fordert Weber jedoch nicht.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.