Aderlass bei "GQ": David Baum wechselt zum "Stern"

 

David Baum, derzeit noch Editor-at-Large und damit Mitglied der "GQ"-Chefredaktion, wird nach kress.de-Infos Autor bei Christian Krugs "Stern". Krug und Baum sind alte Bekannte, haben zusammen schon bei "Max" gearbeitet.

Baum, den einst Mathias Döpfner beim Stadtmagazin "City" in Wien entdeckt hatte und zur "Hamburger Morgenpost" holte, gilt als einer der besten Geschichtenerzähler der Republik. Für Tom Junkersdorf und das Magazin "GQ" von Condé Nast ist sein Wechsel nach Hamburg ein Riesenverlust.

Baum startet offiziell am 1. Juni beim "Stern" als Autor. "Stern"-Chefredakteur Christian Krug hat die Personalie auf kress.de-Nachfrage bestätigt: "Ich freue mich, wieder mit David Baum zusammenzuarbeiten, den ich beruflich schon lange kenne und sehr schätze. David hat einen unvergleichlichen, fast literarischen Stil und ist trotzdem ein sehr präziser Reporter. Diese Kombination ist in Deutschland selten. David Baum ist ein Menschenversteher, der Kultur und Gesellschaft miteinander verbindet und einfach hervorragend zum Stern passt."

David Baum hat die vergangenen Jahre "GQ" maßgeblich geprägt. Davor war er unter anderem Chefreporter bei "Gala", "Max" oder bei "Beckmann" von der ARD und Mitglied der Chefredaktion von "Bunte" (Chefredakteurin damals: die legendäre Patricia Riekel).

Herausgeber vom "Stern" ist Andreas Petzold, Chefredakteur Christian Krug, stellvertretende Chefredakteure sind Thomas Ammann und Giuseppe Di Grazia. Mitglieder der Chefredaktion sind Hans-Ulrich Jörges und Philipp Jessen (Digital), Artdirektorin Frances Uckermann. Textchefs sind Franziska Reich, Stefan Schmitz und Thomas Schumann.

Krug ist es beim "Stern" gelungen, neben einer starken Redaktion viele exzellente Autoren zu binden und ihnen mehr Gewicht im Blatt zu geben. Dazu gehören Bert Gamerschlag, Katja Gloger, Malte Herwig, Hans-Hermann Klare, Arno Luik, Stephan Maus, Ulrike Porsche, Kester Schlenz, Stefan Schmitz, Walter Wüllenweber sowie Nicolas Büchse.

Der "Stern", gegründet von Henri Nannen, erschien erstmals am 1. August 1948, die verkaufte Auflage beträgt 643.650 Exemplare (laut IVW, 4/2016). "Stern"-Publisher ist Alexander von Schwerin, Publishing Manager Nica Volquartz. Vorstandsvorsitzende von Gruner+Jahr ist Julia Jäkel, als COO amtiert Oliver Radtke, Chief Product Officer ist Stephan Schäfer. Dem Executive Committee gehören außerdem auch Rolf Heinz, Geschäftsführer Prisma Media / Leiter G+J International Europe, sowie der Chief Financial Officer (CFO) Udo Stalleicken an.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.