Von Sport Bild zum RedaktionsNetzwerk Deutschland: Heiko Ostendorp wird Fußballchef

03.04.2017
 

Neues vom Fußball-Transfermarkt: Der bisherige Chefreporter von "Sport Bild" Heiko Ostendorp wechselt spätestens zum 1. Oktober 2017 zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) der Madsack Mediengruppe.

Marco Fenske, Mitglied der Chefredaktion im RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) und Sportchef der Madsack Mediengruppe, freut sich mit Heiko Ostendorp einen Führungsspieler, Teamplayer und erfahrenen Reporter gewonnen zu haben, von dessen "hervorragenden Kontakten" das RND-Netzwerk profitieren werde.

Heiko Ostendorp arbeitet seit 2013 für die Axel-Springer-Zeitschrift "Sport Bild", zuletzt als Nationalmannschafts- und Chefreporter des Magazins. Zuvor war der 38-Jährige nach seinem Volontariat an der Axel-Springer-Akademie unter anderem für die "Rheinische Post", die "Bild", den Schweizer "Blick" und die "Welt aktiv". 

Madsack verfolgt seit dem 1. Januar 2017 eine neue digitale Sportstrategie. Alle Fußballinhalte, von der Kreisklasse bis zur Champions League, werden exklusiv auf dem neu geschaffenen Portal www.sportbuzzer.de publiziert. Marco Fenske: "Unser Ziel ist, das Portal mittelfristig in der Top 10 der deutschen Sportangebote zu etablieren."

Hintergrund: Mehr als 30 Tageszeitungen beziehen bereits überregionale Inhalte vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), darunter sowohl Madsack-Titel (u.a. "Leipziger Volkszeitung", "Ostsee-Zeitung", "Hannoversche Allgemeine", "Märkische Allgemeine") sowie externe Partner (z.B. "Kieler Nachrichten", "Hildesheimer Allgemeine"). Mitglieder der RND-Chefredaktion sind neben Chefredakteur Wolfgang Büchner, Matthias Koch, Marco Fenske und Rüdiger Ditz.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.