Funke Mediengruppe mit neuem Imagefilm: Im Mittelpunkt steht der Mensch

 

Wie kein anderes Medienunternehmen hat die Funke Mediengruppe in den vergangenen Jahren ihr Gesicht geändert. Wofür steht Funke heute? Ein neuer Imagefilm, den Sven-Simon-Preisträger Gero Breloer inszeniert hat, stellt die Menschen in den Mittelpunkt, die Funke erst zu Funke machen. Am Donnerstag war Premiere.

Ins Essener Studiohaus kamen zu den sieben Vorführungen rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den neuen Unternehmensfilm der Funke Mediengruppe stilgerecht bei Popcorn und Getränken zu sehen. Dabei verzichtet der Film darauf, zu viel zu wollen.

Gedreht wurde am Stammsitz Essen und in Berlin. Producer Tobias Korenke und Executive Producer Oliver Multhaup ist es gelungen, die breite Vielfalt der Funke-Titel - angefangen bei den Tageszeitungen, über die Frauen- und Programmzeitschriften bis hin zu Radio und Digitalangeboten - einzufangen. Mit dabei - eine Familie am Frühstückstisch, die vom Großvater in der Früh erschreckt wird, natürlich die "WAZ", die "Hörzu" und das "Herzstück", Szenen von der Verleihung der "Goldenen Kamera" und aus der Druckerei, die "Bild der Frau" und Funke-Chefredakteur Jörg Quoos in der Berliner Zentralredaktion.

Klare Botschaft - Funke, das sind die Frauen und Männer, die dort arbeiten, die dafür sorgen, das Tag für Tag Produkte entstehen, die Millionen von Menschen erreichen.

kress.de-Tipp: Hier geht es zum neuen Unternehmensfilm der Funke Mediengruppe

Hintergrund Funke Mediengruppe

Der Fokus der Funke Mediengruppe liegt auf zwei Geschäftsfeldern: Regionalmedien sowie Frauen- und Programmzeitschriften. Mehr als 1.500 Journalisten und rund 4.000 "Medienmacher" arbeiten laut Unternehmensangaben in der Gruppe, die sich komplett in den Händen der Nachfahren von Co-Gründer Jakob Funke befindet.

In Deutschland gibt das Medienhaus Tageszeitungen in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen heraus, darunter "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Chefredakteur: Andreas Tyrock, Stellvertretender Chefredakteur: Alexander Marinos); "Neue Rhein Zeitung / Neue Ruhr Zeitung" (Herausgeber: Heinrich Meyer, Chefredakteur: Manfred Lachniet, Stellvertretender Chefredakteur: Ralf Kubbernuß, Mitglied der Chefredaktion: Peter Toussaint; "Westfalenpost": Chefredakteur: Jost Lübben, Stellvertretender Chefredakteur: Torsten Berninghaus, Mitglied der Chefredaktion: Klaus Theine (Lokales); "Berliner Morgenpost" (Chefredakteur: Carsten Erdmann, Stellvertretende Chefredakteure: Jan Hollitzer, Christine Richter); "Braunschweiger Zeitung" (Chefredakteur: Armin Maus, Stellvertretender Chefredakteur: Thomas Roth); "Hamburger Abendblatt" (Chefredakteur: Lars Haider, Stellvertretender Chefredakteur: Matthias Iken; Stellvertretende Chefredakteure: Berndt Röttger (Projekte), Stephan Steinlein (Newsroom), Mitglied der Chefredaktion: Hans-Joachim Nöh; und "Thüringer Allgemeine" (Chefredakteur: Johannes M. Fischer, Stellvertretender Chefredakteur: Thomas Bärsch). Chefredakteur der Funke Zentralredaktion Berlin ist Jörg Quoos; Chefredakteur Online: Thomas Kloß; Stellvertretende Chefredakteure: Jochen Gaugele, Marc Hippler (Online); Chefredakteur Sport der Funke Mediengruppe mit Sitz Essen ist Pit Gottschalk.

Im Magazinbereich zählen Titel wie "Hörzu", "Gong" oder "TV digital" (Chefredakteur: Christian Hellmann), "die aktuelle" (Chefredakteurin: Anne Hoffmann); "Frau im Spiegel" (Chefredakteurin: Claudia Cieslarczyk) oder "Bild der Frau" (Chefredakteurin: Sandra Immoor) zum Portfolio.

Hinzu kommen Rätsel- und Spezialzeitschriften sowie Lebensart-Magazine. An allen ihren Tageszeitungsstandorten gibt die Funke-Gruppe die jeweils führenden Anzeigenblätter heraus. In Nordrhein-Westfalen hält Funke zudem Mehrheitsbeteiligungen an lokalen Radiosendern.

Darüber hinaus ist das Unternehmen auf dem österreichischen Markt aktive - unter anderem mit der "Kronen Zeitung" (Chefredakteur: Christoph Dichand, Geschäftsführender Chefredakteur: Klaus Herrmann) und dem "Kurier" (Chefredakteur: Helmut Brandstätter). Geschäftsführer der Funke Mediengruppe sind Michael Wüller und Manfred Braun.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.