Er kommt von der Neuen Pressegesellschaft in Ulm: Thomas Baumann wird Geschäftsführer der RheinMainMedia

20.04.2017
 

Thomas Baumann (50) wird Geschäftsführer der RheinMainMedia. Bei dem Zeitungsvermarkter soll er gemeinsam mit Co-Geschäftsführer Ingo Müller ab dem 1. Juli seine Expertise im umkämpften Werbemarkt in der Rhein-Main-Region unter Beweis stellen.

Thomas Baumanns Vorgänger, Michael Hollfelder, verlässt das Unternehmen in Richtung Mannheim zu Haas Media.

Zuletzt war Baumann als Mitglied der Geschäftsleitung der Neuen Pressegesellschaft in Ulm für den gesamten Anzeigen- und Cross-Media-Bereich der "Südwest Presse" und sämtlicher Anzeigenblätter verantwortlich. Zuvor wirkte er als Verlagsleiter der Mediengruppe Oberfranken in Bamberg sowie als Geschäftsführer des "Coburger Tageblatts". Weitere berufliche Stationen waren die Anzeigenzeitungen "Berliner Abendblatt", "Warnow Kurier" und "Schweriner Kurier" von Gruner+Jahr, die "Sächsische Zeitung" in Dresden und Accenture in Frankfurt und Atlanta (USA).

"Mit Thomas Baumann haben wir einen Verlagsmanager mit einer klaren Vorstellung von einer modernen, regionalen Vermarktungsorganisation für uns gewonnen", freuen sich Oliver Rohloff, Geschäftsführer der Mediengruppe Frankfurter Societät, und Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung der FAZ GmbH.

Hintergrund: RheinMainMedia ist der Medienvermarkter der "Frankfurter Neuen Presse" und ihrer Regionaltitel, der "FAZ-Rhein-Main-Zeitung", dem Regionalteil Rhein-Main der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der "Frankfurter Rundschau", der kostenlosen Wochenzeitung "MiX am Mittwoch" sowie des Lifestyle-Magazins "MAINfeeling".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.