Neuer Digital-Dienstleister Axel Springer hy: Christoph Keese und Lars Zimmermann sind Geschäftsführer, Jan Wildhirth COO

08.05.2017
 

Im April gab Axel Springer bekannt, dass Christoph Keese, bislang Executive Vice President, seinen Posten abgibt, aber dem Unternehmen erhalten bleibt. Springer-Boss Mathias Döpfner kündigte an, dass Keese seine digitale Expertise in einem unternehmerischen Kontext einbringen werde. Jetzt ist bekannt, dass Christoph Keese Geschäftsführer der neu gegründeten Axel Springer hy GmbH mit Sitz in Berlin wird.

"Mit Axel Springer hy können wir anderen Unternehmen unsere Digitalisierungserfahrung nun systematisch anbieten", erklärt Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote von Axel Springer. Das Unternehmen will damit auf eine "steigende Nachfrage von Privatwirtschaft und öffentlicher Hand" reagieren.

Axel Springer hält rund 60 Prozent der Gesellschaftsanteile. Knapp 40 Prozent gehören dem Management sowie den Gründern des Berliner Unternehmens "hy! GmbH", an dem Axel Springer seit 2013 beteiligt war. Die "hy! GmbH" geht nun in der neuen Firma auf.

Geschäftsführer des Unternehmens sind Christoph Keese, 52, und Lars Zimmermann, 42. Keese wird weiterhin medienpolitische Themen bei Axel Springer betreuen und einige Mandate beibehalten. Lars Zimmermann war zuletzt Geschäftsführer der hy! GmbH.

Chief Operating Officer ist der Jurist Jan Wildhirth, 32, der 2016 von Freshfields Bruckhaus Deringer zu Axel Springer wechselte. Senior Vice President mit Verantwortung für den Bereich "Innovation Hub as a Service" ist Sebastian Herzog, 34, der zuvor der Leitung des Lufthansa Innovation Hubs angehörte. Aydo Schosswald, Hans Raffauf und Rupert Hoffschmidt, die Gründer der "hy! GmbH", bleiben dem neuen Unternehmen beratend verbunden.

Das Wirtschaftsprüfungsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG in Deutschland sowie die Personalberatung Egon Zehnder sind strategische Partner von Axel Springer hy. Zielgruppe der Beratung sind vor allem Aufsichtsräte, Vorstände, Geschäftsführer und Manager der obersten Führungsebenen.

"Wir bilden ein einzigartiges Netzwerk aus Vordenkern, Allianz-Partnern, IT-Technologie-Konzernen und Startups", sagt Christian Rast, Chief Solution Officer der KPMG in Deutschland. Managing Partner von Egon Zehnder Deutschland ist Michael Ensser.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.