"TextilWirtschaft": Bisherige Doppelspitze aus Michael Werner und Hagen Seidel wird aufgelöst

17.05.2017
 

Die bisherige Doppelspitze bei der "TextilWirtschaft" wird aufgelöst. Hagen Seidel (53), der als Chefredakteur der "TW" seit Mitte 2013 den Business-Bereich leitet, wechselt in die neugeschaffene Position des Chefkorrespondenten. "TextilWirtschaft"-Chefredakteur Michael Werner (58) übernimmt zum 1. Juli 2017 die redaktionelle Gesamtverantwortung für den Titel und alle unter dem "TW"-Markendach erscheinenden Medienprodukte.  

Hagen Seidel soll sich in seiner neuen Rolle wieder stärker "schreibenden Aufgaben" widmen und die Berichterstattung über Konzepte und Strategien nationaler und internationaler Unternehmen der Branche vertiefen.

Bevor er zur "TextilWirtschaft" wechselte, war Seidel Leiter des Korrespondentenbüros Nordrhein-Westfalen der "Welt"-Gruppe in Düsseldorf und dort federführend für die Berichterstattung über Konsumthemen, nicht zuletzt Mode und Textil, zuständig. Nach dem Studium der Geschichte, Politik und Germanistik in Hannover hatte er seine journalistische Karriere bei der "WAZ-Gruppe" in Essen und Düsseldorf begonnen.

Michael Werner ist seit 1992 bei der "TextilWirtschaft" und seit gut zehn Jahren in der Chefredaktion. Er begann im Handelsressort, wechselte in den Bereich Herrenmode, wurde Ressortleiter, geschäftsführender Redakteur und 2006 Chefredakteur. Werner kam vom Tageszeitungsjournalismus und studierte Zeitgeschichte, Politik und Italienisch in Göttingen und Parma.

Hintergrund: Die "TextilWirtschaft" ist Teil der dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 990 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2016 einen Umsatz von 146,7 Millionen Euro. Die Geschäftsführung besteht aus Angela Wisken (Sprecherin), Peter Esser, Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.