Christian Arbien scheidet aus Geschäftsführung des sh:z-Verlags in Flensburg aus

30.05.2017
 

Christian Arbien scheidet zum 31. Mai 2017 aus der Geschäftsführung des sh:z Schleswig‐Holsteinischen Zeitungsverlages aus. Dies sei eine Folge der aktuellen Restrukturierung. Leider habe mit Arbien keine einvernehmliche Lösung zur Weiterbeschäftigung gefunden werden können, heißt es in einer Hausmitteilung des Verlags. Wer Arbien nachfolgt...

Christian Arbien hat seine Karriere beim sh:z 1993 als Mitarbeiter im Vertriebsmarketing Flensburg begonnen und nur ein Jahr später erfolgreich die Reorganisation des Leserservices, der Disposition und des Verkaufsbereichs als stellvertretender Anzeigenleiter/Innendienstleiter übernommen. 1997 wurde der gebürtige Flensburger in seiner Heimatstadt zum Verlagshausleiter ernannt. Bevor Arbien 2009 zum Geschäftsführer der sh:z Verwaltungs GmbH berufen wurde, verantwortete er seit 2002 die Anzeigenleitung des gesamten Schleswig‐Holsteinischen Zeitungsverlages.

"Wir bedauern das Ausscheiden von Herrn Arbien sehr und bedanken uns für die jahrelange gute und zielführende Zusammenarbeit", so die sh:z-Geschäftsführer Axel Gleie und Joachim Liebler.

Arbiens Nachfolge tritt am 1. Juni 2017 Paul Wehberg an. Er wird künftig die Geschäftsführungen des A. Beig Verlages und des sh:z Schleswig‐Holsteinischen Zeitungsverlages in Personalunion führen.

Hintergrund: Der sh:z-Verlag in Flensburg ist eine Beteiligung der mh:n Gruppe, die seit 2016 Teil der NOZ Medien ("Neue Osnabrücker Zeitung") ist. Geschäftsführer sind Axel Gleie und Joachim Liebler. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.