Abschied von Dow Jones News Frankfurt: Klaus Brune wird Ressortleiter bei "Platow"

 

Bäumchen-wechsel-dich für einen erfahrenen Finanzjournalisten: Klaus Brune geht zur traditionsreichen Platow Medien GmbH in Frankfurt. Dort wird der 53-Jährige ab 1. Juli als Ressortleiter die Verantwortung für die beiden Publikationen "Platow Börse" und "Platow Emerging Markets" übernehmen.

Mit der Materie ist Klaus Brune, der bereits seit fast 25 Jahren journalistisch tätig ist, darunter rund 20 Jahre in leitenden Positionen, bestens vertraut: Zuletzt führte er als Chefredakteur mit dem Titel Managing Editor die rund 35 Redakteure umfassende Nachrichtenagentur Dow Jones News Frankfurt. Im Laufe seiner Karriere arbeitete Brune dabei sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. 

Nun wird er das erfolgreiche Musterdepot "Platow Börse", das sich seit 1996 steil nach oben entwickelt hat, federführend betreuen. Außerdem soll Brune die Platow-Börsenbriefe strategisch weiterentwickeln.

Hintergrund: Seit 72 Jahren steht der Verlagsname Platow für Exklusivrecherchen und Berichte rund um Wirtschaft-, Kapitalmarkt- und Politik-Themen. Neben dem Flaggschiff "Der Platow Brief" erscheinen auch die Informationsdienste "Platow Börse", "Platow Derivate" und "Platow Emerging Markets" sowie die jährlich im Herbst erscheinende Publikation "Platow Prognose". Die "Briefe" werden drei Mal pro Woche als Hintergrunddienst verschickt - tatsächlich in Papierform oder per E-Mail. Chefredakteur ist Frank Mahlmeister.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.