Er kommt von thjnk Berlin: McCann lässt Sebastian Hardieck auf Elke Klinkhammer folgen

 

Ruber Iglesias, CEO der McCann Worldgroup, kann eine wichtige deutsche Stelle rasch wieder besetzen: Künftig darf sich Sebastian Hardieck, bislang als COO in Diensten von thjnk Berlin, neuer Chief Creative Officer der McCann Worldgroup Deutschland nennen. Der 43-Jährige, ein mehrfach ausgezeichneter Top-Kreativer, folgt damit auf Elke Klinkhammer, die McCann im Mai verlassen hatte.

Hardieck wird Kreativchef (CCO) bei der Worldgroup und bei den drei Kreativagenturen McCann, MRM // McCann und The Back Group McCann. Er hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die drei Unteragenturen kreativ stärker zu vernetzen und mit ihren Kampagnen sichtbarer zu machen.

Seine Karriere begann der heute 43-Jährige als Texter in Südafrika. Seine Vita listet viele Stationen auf, worunter die Hamburger Kreativschmieden Jung von Matt und Kolle Rebbe die wichtigsten gewesen sein durften. Dort prägte er mehrfach prämierte Kampagnen für Kunden wie Afri Cola, Cinemaxx, Sixt und Audi mit. 

Hardiek wurde schon mit 26 Jahren einer der jüngsten Creative Directors Deutschland. Elf Jahre lang legte er sich als ADC-Mitglied für das Netzwerk BBDO ins Zeug, wo in seiner Ära wichtiges Neugeschäft von Sky, Beck's und Yello Strom an Land gezogen wurde. Mit mehr als 500 Auszeichnungen, darunter unter anderem 33 Cannes-Löwen, zählt Sebastian Hardieck zu den erfolgreichsten deutschen Kreativen.

"Die Agenturen der McCann Worldgroup stehen für Markenführung, technologische Innovationskraft und IT-Kompetenz. Jetzt wollen wir die nächste Stufe zünden – mit starkem Rückenwind aus einem der aktuell kreativsten Netzwerke weltweit", sagt er über seine Ziele beim neuen Arbeitgeber. 

Adrian Botan, Global ECD und President des sogenannten Creative Concils der McCann Worldgroup Europa, freut sich über die Neuverpflichtung. "Wir konzentrieren uns darauf, unser kreatives Produkt für unsere Kunden in Deutschland kontinuierlich weiterzuentwickeln, und Sebastian ist genau der Richtige, um diese Mission erfolgreich voranzubringen", so Botan. 

Hintergrund: McCann Erickson wurde vor 105 Jahren gegründet und ist nun in über 120 Ländern weltweit vertreten. Sie ist Keimzelle der McCann Worldgroup und Teil der Interpublic Group of Companies (IDG). In Deutschland arbeiten mehr als 450 Mitarbeiter aus 30 Ländern bei McCann, MRM // McCann und The Back Room McCann.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.