Kommununikationsberatung: Ex-BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb arbeitet für CNC

09.06.2017
 

Die Kommunikationsberatung CNC Communications & Network Consulting hat Sigmund Gottlieb als Associate Partner gewonnen. Der ehemalige Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens soll den Bereich Public Affairs bei CNC verstärken.

"Sigmund Gottlieb verfügt über ein erstklassiges internationales Netzwerk in Politik und Wirtschaft. Unsere Kunden werden in vielfältiger Weise von seiner journalistischen Erfahrung und seiner Kompetenz beim Thema Bewegtbild profitieren können", erklärt Bernhard Meising, CEO von CNC.

Der gebürtige Nürnberger Sigmund Gottlieb ist studierter Politikwissenschaftler und Historiker. Mehr als 21 Jahre - von 1995 bis 2017 - war er Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens - ein Rekord. In dieser Zeit sprach er 350-mal den Kommentar in den ARD-Tagesthemen. Bevor er zum Bayerischen Rundfunk wechselte, war er für das ZDF tätig. Von 1988 bis 1991 wirkte er als Vizechef und Moderator des "heute-Journals". Dort erlebte er mit der deutschen Wiedervereinigung die "spannendste Zeit meines journalistischen Lebens".

Zu seiner neuen, "spannenden Aufgabe", sagt Gottlieb: "CNC ist eine Top-Adresse in der internationalen Kommunikationsberatung. Hier kann ich meine Erfahrung an der Nahtstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Medien auf ideale Weise einbringen." Gottlieb wird seine Tätigkeit für CNC am 1. Juli aufnehmen.

Hintergrund: Die CNC – Communications & Network Consulting AG ist mit rund 200 Mitarbeitern an 13 eigenen Standorten und Partnern über das Publicis Netzwerk in Europa, Nord- und Südamerika und Asien tätig.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.