Doppelspitze für Recherche- und Reportageressort der "taz": Sabine Seifert und Daniel Schulz übernehmen Leitung

13.06.2017
 

Sabine Seifert und Daniel Schulz übernehmen die Leitung des Ressorts Recherche und Reportage der "taz". Die Leitung war neu zu besetzen, nachdem Kai Schlieter zur "Berliner Zeitung" gegangen ist.

Sabine Seifert war bisher stellvertretende Chefin des Ressorts Recherche und Reportage. Seit 2008 ist sie wieder bei der "taz", wo sie früher schon einmal als Kulturredakteurin gearbeitet hat. Zwischenzeitlich machte sie Features für den Rundfunk und arbeitete beim online-Magazin Eurotopics.

Daniel Schulz leitete von 2010 bis 2014 das Gesellschafts- und Medienressort, bevor er als Redakteur zur "taz.am Wochenende" wechselte.

"Sabine Seiferts Texte aus Paris nach den Anschlägen im Herbst 2015 stehen beispielhaft für die taz-Reportage - genau wie die Geschichten von Daniel Schulz aus der Ost-Ukraine", sagt Chefredakteur Georg Löwisch, der sich auf die Zusammenarbeit sehr freut.

Die neue Doppelspitze wird ihr Amt Mitte August antreten.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.