Der österreichische Bundeskanzler holt Johannes Vetter als Kommunikationschef

16.06.2017
 

Johannes Vetter (40) wird Kommunikationschef im Bundeskanzleramt Österreich. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Schwarz arbeitet künftig wieder als Pressesprecher des Bundeskanzlers Christian Kern. Johannes Vetter, bislang PR-Chef des österreichischen Öl- und Gaskonzerns OMV, sprach sich zuletzt für eine strikte Trennung von Journalismus und Content-Marketing aus.

"Wir leben in Zeiten von Fake News, Lügenpresse, alternativen Fakten und so weiter. Und wir unterstützen das Ganze, wenn wir mit diesem Content-Marketing-Trend weitermachen", sagte Johannes Vetter zuletzt in einem Interview des "PR Reports" (kress.de berichtete).

In Österreich stehen in rund vier Monaten die Nationalratswahlen an. Johannes Vetter will offenbar nach einem erfolgreichen Wahlkampf in der Politik bleiben. Auf den Kommentar eines Twitter-Users, es sei mutig, für einen viermonatigen Einsatz seinen Job aufzugeben, antwortete er: "Ich hab da wesentlich mehr im Sinne ;-)". 

Die Nachfolge von Vetter hat der OMV auch schon geregelt: Magdalena Moll, OMV Senior Vice President Corporate Affairs, übernimmt zusätzlich zu ihren Aufgaben die Leitung der Corporate Communications des Konzerns.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.