Sie kommt von der Medienakademie AG: Ulrike Dobelstein-Lüthe wechselt zur Hamburg Media School

 

Nur wer sich weiterbildet, bleibt am Puls der Zeit: Mit der Verpflichtung von Ulrike Dobelstein-Lüthe, bislang Standort- und Studiengangsleiterin der Medienakademie AG, möchte die Hamburg Media School (HMS) den Bereich Weiterbildung und die berufsbegleitende Bildung stärken. "Es ist heute für Firmen wichtiger denn je, ihre Mitarbeiter zu fördern", sagt die erfahrene Medienmanagerin.

Künftig möchte die HMS noch enger mit Medienhäusern zusammenarbeiten, um maßgeschneiderte Bildungsangebote durchführen zu können. Außerdem wird der bestehende Bereich für Online Marketing unter der neuen Leitung von Dobelstein-Lüthe studiengangsübergreifend ausgeweitet. Zudem befinden sich neue Projekte in der Pipeline: So sind unter anderem eine fünftägige Summer School in Kooperation mit der RTL Journalistenschule und der Grimme-Akademie sowie eine sogenannte "YouTube Academy" geplant. 

Katharina Schaefer, Geschäftsführerin der HMS, freut sich, dass sie mit der Neuverpflichtung eine erfahrene Bildungsmanagerin und Medienfachfrau ins Leitungsteam der Schule holen konnte. Ulrike Dobelstein-Lüthe war zuletzt zwölf Jahre lang für die Medienakademie AG tätig - als Standortleiterin in Hamburg. Zuvor war sie unter anderem Aufnahmeleiterin bei diversen ARD- und ZDF-Serien sowie Redaktionsassistentin bei den Sat.1 Nachrichten. Die studierte Erziehungswissenschaftlerin und Germanistin schloss einst ein Studium im Bereich Medienmanagement ab.

Hintergrund: Die HMS bildet seit 2003 Studierende zu Medienmanagern, Journalisten und Filmschaffenden aus. Träger der renommierten Schule ist eine Public-Private-Partnership aus einer Stiftung mit zahlreichen Verlagen, Sendern und Medienunternehmen, der Freien und Hansestadt Hamburg, der Uni Hamburg sowie der Hochschule für bildende Künste. Geschäftsführerin ist Katharina Schaefer.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.