Beim "Leuchtturm für den denkenden Menschen": Christoph Fasel ist Chefredakteur von "bild der wissenschaft"

22.06.2017
 

Die Konradin Mediengruppe hat Christoph Fasel zum Chefredakteur des Wissenstitels "bild der wissenschaft" gemacht. Der Journalist, Journalismuslehrer, Autor und Medienwissenschaftler bezeichnet das Magazin als "Legende".

"Das Magazin 'bild der wissenschaft' ist mit seinen 53 Jahren eine Legende", sagt Christoph Fasel. "Ich freue mich sehr darüber, dass ich beim Fortschreiben dieser Erfolgsgeschichte dabei sein darf." Der neue Chefredakteur sieht die Aufgabe von "bild der wissenschaft" als wichtiger denn je an: "Angesichts von Fake-News, alternativen Fakten, Populismus und wachsendem Irrationalismus ist unser Wissenschaftsmagazin ein Leuchtturm für den denkenden Menschen", betont Fasel. "Unser Leser findet geprüfte Fakten, Hintergrund, Einordnung und Orientierung, auf die er sich verlassen kann!"

In Paris und München studierte Fasel Germanistik, Geschichte und Philosophie. Nach der Promotion in Germanistik besuchte er die Henri-Nannen-Schule in Hamburg und arbeitete danach als Journalist, unter anderem für die "Bild", das Magazin der "Süddeutschen Zeitung", "Eltern" und den "stern". Mehrere Jahre war er Chefredakteur des "Reader's Digest" für Deutschland und Österreich und er leitete die Henri-Nannen-Schule. Fasel arbeitet als Buchautor, Dozent und Coach in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das Monatsmagazin "bild der wissenschaft" hat eine aktuelle Verkaufsauflage von 74.187 Exemplaren, darunter 54.724 Abonnenten (IVW I/2017). 

Die Konradin Mediengruppe ist ein Fachinformationsanbietern im deutschsprachigen Raum. Das Portfolio umfasst insgesamt rund 50 Fachmedien sowie Wissensmagazine, Online-Portale und Veranstaltungsreihen. Der Bereich Wissen der Konradin Mediengruppe besteht aus den Special Interest-Titeln "bild der wissenschaft", "natur" und DAMALS". Den Vorsitz der Geschäftsleitung hat Peter Dilger.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.