Sie kommt von der Agentur Achtung!: Astrid Grosch geht als Kommunikationsberaterin zur Kanzlei Taylor Wessing

 

Über 1200 Anwälte arbeiten in der internationalen Full-Service-Kanzlei Taylor Wessing. Gute PR-Arbeit erleichtert die Geschäfte. Deswegen unterstützt dort ab sofort Astrid Grosch das Team Marketing & Communications, das von Christian Knote geleitet wird.

Astrid Grosch stand zuvor drei Jahre lang in Diensten der Hamburger Agentur Achtung!, Dort war sie als Seniorberaterin für integrierte Kommunikation unter anderem für Kunden aus den Bereichen Finanzen und Glückspiel verantwortlich. Von 2010 bis 2014 legte sich die heute 38-Jährige kommunikativ für die Comdirect Bank und die Otto Group ins Zeug - vor allem auf den Schwerpunkten Internet- und Change-Kommunikation. 

Grosch studierte Soziologie und Germanistik und begann ihre Berufslaufbahn im Jahr 2004 in der Kommunikationsberatung A&B One in Frankfurt. Dort betreute sie sechs Jahre lang Kunden wie die Commerzbank, die DZ Bank, das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Fußballverein FC St. Pauli.

Aktuell ist Astrid Grosch nebenbei Dozentin an der Universität Lüneburg (Leuphana) und unterrichtet im Fachbereiche Kulturwissenschaften und Betriebswirtschaftlehre Studierende in der Strategischen Kommunikation. Bei ihrem neuen Kanzlei-Arbeitgeber berichtet sie direkt an Christian Knote und soll dabei mithelfen, den Kommunikationsbereich deutschlandweit weiter auf- und auszubauen.

Hintergrund: Taylor Wessing versteht sich mit 33 Standorten in Europa, dem Mittleren Osten und Asien sowie zwei Repräsentanzbüros in den USA als eine der marktführenden integrierten Rechtsberatungen. Geführt wird die Agenturgruppe von ihren Partnern, Managing Partner in der deutschen Geschäftsführung ist Andreas Meissner. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.