Bislang lief er im FIFA-Trikot auf: Bernd Schusky übernimmt Markenkommunikation der DFL

 

Die DFL verstärkt sich: Bernd Schusky wird Leiter der Markenkommunikation. Der 38-Jährige war bislang Senior-Manager Communications der FIFA, zum 1. Juli fängt er bei der Deutschen Fußball Liga an. Dort berichtet er direkt an Christian Pfennig, Direktor Unternehmens- und Markenkommunikation sowie Mitglied der Geschäftsleitung.

Vor seiner Zeit bei der FIFA, wo er unter anderem für Kommunikations- und Marketingaktivitäten verantwortlich war, bewegte sich Bernd Schusky in der Startup-Szene. Er baute als Gründer und CEO das auf Tätigkeiten in den sozialen Medien spezialisierte Unternehmen Keebits mit auf. 

Von 2005 bis 2013 stand Schusky in Diensten der Markenberatung MetaDesign: Dort betreute er als Client Director Kunden wie Axel Springer, Triumph oder den Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Fragen rund um die Markenentwicklung und die Positionierung.

Hintergrund: Geschäftsführer der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH, die ihren Sitz in Frankfurt am Main hat, ist Christian Seifert. Die DFL, unter anderem Veranstalterin der Bundesliga und der 2. Bundesliga der Männer, ist eine Tochter des Ligaverbands, des Zusammenschlusses der deutschen Profi-Fußballvereine, deren Präsident Reinhard Rauball ist.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.