Bei der Hamburger PR-Agentur: Sebastian Zutz, Anja Kusch, Christine Knieps und Daniela Clément verstärken ad publica

 

Unter Strom: Die inhabergeführte Agentur ad publica hat einen guten Lauf und möchte dem Wachstum vor allem im Digitalen mit der Verpflichtung von gleich vier Neuzugängen gerecht werden. Sebastian Zutz und Anja Kusch steigen bei den Hamburgern jeweils als Account Executives ein, Christine Knieps ist Account Managerin. Und Daniela Clément trägt künftig den Titel Editorial Director.

Bei der Auswahl der neuen Mitarbeiter legten die Social-Media-Experten von ad publica vor allem auf Content-Erfahrung und digitale Expertise Werte. Gut treffen diese Anforderungen auf die 27-jährige Anja Kusch zu, die als Account Executive das agentureigene Food-Team verstärkt. Die Kommunikationswissenschaftlerin war zuvor bei Agentur-Mitbewerbern im In- und Ausland für crossmediale Marken- und Produkt-PR zuständig. Außerdem gilt sie als Expertin fürs Projektmanagement.

Sebastian Zutz stößt als Account Executive neu zum Beauty- und Lifestyle-Team: Der studierte Politikwissenschaftler und Romanist gilt als Profi für Kommunikationsarbeiten über Landesgrenzen hinaus. Immerhin hat sich der heute 34-Jährige zuvor auf dem diplomatischen Parkett im In- und Ausland bewegt.

Christine Knieps, 34, heuerte schon im Februar als Account Manager im Food-Team an. Die Sprachwissenschaftlerin kann auf eine klassische PR-Laufbahn zurückblicken und betreute bislang Kunden wie YouTube. 

Von Axel Springer kommt schließlich Daniela Clément, 40, die ihre Erfahrungen als Journalistin, Content-Editorin und Bloggerin nun als Editorial Director ausspielen soll.

Hintergrund: Als inhabergeführte Public-Relations-Agentur in Hamburg und Köln berät die 2001 gegründete ad publica ihre Kunden auf den Feldern Strategie, Positionierung sowie Corporate und Brand Communications. Außerdem hat man Dienstleistungen zur Change- und Event-Kommunikation sowie zur SEO im Angebot. Geschäftsführer sind Heiko und Martina Biesterfeldt sowie Sonia Garcia Köpper.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.