Ströer-Digital-Publishing-Boss Ralf Baumann scheidet aus

04.07.2017
 

Ralf Baumann, CEO & CPO der Ströer Digital Publishing GmbH, verlässt das Unternehmen. Er möchte sich nach Ströer-Angaben einer neuen Herausforderung widmen.

Ralf Baumann hat 2015 den Verkauf des Online-Portal t-online.de an Ströer maßgeblich begleitet. Vor seiner Tätigkeit für Ströer war Baumann zehn Jahre bei der Deutschen Telekom AG für T-Online verantwortlich und hat dort außerdem den Aufbau diverser Digitalunternehmen betreut. Erste unternehmerische Erfahrungen machte Baumann bei der Gründung und dem späteren Verkauf von Software- und Beratungsunternehmen Ende der 1990er-Jahre.

"Wir bedauern das Ausscheiden von Ralf Baumann sehr, respektieren aber seinen Entschluss, sich neuen Herausforderungen widmen zu wollen", sagt Marc Schmitz, CEO der Ströer Content Group. "Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihm persönlich und beruflich alles Gute."

Hintergrund: Die Ströer Gruppe vermarktet und betreibt mehrere tausend Webseiten vor allem im deutschsprachigen Raum und betreibt rund 300.000 Werbeträger im Bereich "Out of Home". Sie beschäftigt rund 4.600 Mitarbeiter an mehr als 70 Standorten. Im Geschäftsjahr 2016 hat Ströer einen Umsatz in Höhe von 1,12 Milliarden Euro erwirtschaftet. t-online.de ist Teil der Ströer Gruppe - das News-Portal hat Ex-"Spiegel-Online"-Macher Florian Harms als Chefredakteur verpflichtet (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.