Ex-Spiegel-QC-Chef Norbert Facklam verlässt Jahr Top Special Verlag

04.07.2017
 

Norbert Facklam, seit Anfang des Jahres Leiter Vermarktung und Mitglied der Geschäftsleitung des Jahr Top Special Verlags, wird das Unternehmen verlassen. Facklam macht sich als Berater selbständig.

Norbert Facklam hört zum 31. Juli 2017 auf. Er will dem Verlag weiterhin projektbezogen zur Seite stehen. "Nach mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung im Verlagsmanagement möchte ich mich künftig verstärkt auf die strategische Beratung im Bereich Marketing und Sales konzentrieren. Vermarktung, Organisationslösungen bis hin zu Change Management sind Themen, auf die ich im Rahmen meiner Selbständigkeit den Fokus richten möchte", kündigt Facklam an.

Alexandra Jahr, geschäftsführende Gesellschafterin Jahr Top Special Verlag, wünscht ihm für seine Selbständigkeit alles Gute: "Norbert Facklam hat in den letzten Monaten eine Analyse unserer Vermarktungseinheit durchgeführt, Lösungsvorschläge erarbeitet und wichtige Impulse gesetzt. Dabei hat uns vor allem seine Beratungskompetenz beeindruckt."

Hintergrund: Der Verlagskaufmann Norbert Facklam startete seine berufliche Laufbahn beim Heinrich Bauer Verlag. Ende der neunziger Jahre wechselte er als Leiter der Anzeigendisposition zum Spiegel Verlag, wurde 2007 Leiter des Anzeigenmarketings und im Sommer 2009 Geschäftsführer der Quality Channel GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Spiegelnet GmbH. Im gleichen Jahr übernahm Facklam die Leitung von Spiegel QC, der Organisation für Print- und Online-Vermarktung in der Spiegel-Gruppe. Nach 17 Dienstjahren verließ er 2016 die Spiegel-Gruppe und begann Anfang 2017 beim Jahr Top Special Verlag (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.