Programmatic Advertising: Frank Sültmann steigt als Vorstand bei der Yieldlab AG ein

 

Noch mehr Knowhow in der Schlüsseltechnologie des automatisierten Werbens holt sich die Hamburger Yieldlab AG an Bord: Ab sofort verantwortet Frank Sültmann die Bereiche Sales und Marketing - neben dem bestehenden Vorstand und Gründer Marco Klimkeit. Der 43-jährige Sültmann bringt rund 16 Jahre Online-Erfahrung mit.

Dabei sammelte er Expertise sowohl auf Agentur- als auch auf Vermarkterseite. Zuletzt hatte Frank Sültmann seit 2012 als Geschäftsführer die Amnet GmbH zu einem führenden Anbieter für die programmatische und Medien-übergreifende Zielgruppenansprache gemacht. Vor seinem Wechsel auf die Agenturseite war der gelernte Verlagskaufmann als Senior Director Sales in der Online-Werbeforschung von Nielsen tätig. Zudem hatte er führende Positionen unter anderem bei United Internet Media sowie media squares/Ad Pepper inne.

Als "Idealbesetzung" für den Vorstandsposten bezeichnet ihn Marco Klimkeit. "Wir unterstreichen mit ihm unseren Anspruch, Yieldlabs Postion als führende Plattform für Premium Programmatic Advertising weiter auszubauen", so der Gründer des Unternehmens. "Wir geben Publishern, Mediaagenturen und Werbeagenturen gleichermaßen eine technologische Heimat für ihre bilateralen Geschäftsbeziehungen."

Hintergrund: Die Yieldlab AG mit Sitz in Hamburg verwaltet das digitale Werbe-Inventar von Medienunternehmen wie Axel Springer, Ad Audience, der Burda Forwad Ad Group, G+J e/ms, SevenOne Media und United Internet in Echtzeit. Yieldlab ist eine 100-prozentige Tochter der Virtual Minds AG, einer Freiburger Technologie- und Medien-Holding, an der als strategische Investoren die ProSiebenSat.1 Group und die United Internet AG beteiligt sind.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.