E-Commerce-Händler für Luxusuhren: Ian Tansley und Thorsten Lottici verstärken die Chronext-Führung

 

Chronext, ein führendes Digitalunternehmen für den Handel mit Luxusuhren, möchte weiter wachsen und sich stärker internationalisieren. Deswegen kam nun Ian Tansley als Vice Chairman an Bord. Er wird sich um die strategische Ausrichtung und die Auslandsaktivitäten kümmern. Die Funktionen eines Chief-Operating- und eines Chief-Financial-Officers übernimmt Thorsten Lottici.

In seinem Verantwortungsbereich liegen künftig die Strategie, Planung, Optimierung und Verwaltung des Finanzbereichs. Die Neuzugänge bringen langjährige Digital-Marketing- und E-Commerce-Erfahrungen mit.

"Beide verfügen über ein exzellentes Netzwerk in der Online-Industrie", freut sich Philipp Man, CEO und Co-Gründer von Chronext. "Mit dieser Unterstützung wird das Wachstum beschleunigt", so Man.

Ian Tansley war bislang als eines der Hauptmitglieder im Management-Team von Net-a-Porter mitverantwortlich für die beachtliche Wertsteigerung des Online-Modehändlers. Außerdem hat er den Online-Verkauf für John Lewis aufgebaut, unter seiner Leitung führte zudem Mr. Porter im Jahr 2015 die Produktkategorie für Luxusuhren ein.

Thorsten Lottici wurde 2014 CFO on Interactive Media. Das Unternehmen gehört seit August 2015 zur Ströer-Gruppe. Zuvor war er bis 2012 als Chief Rectruiting Officer beim börsennotierten Finanzinvestor Aurelis mitverantwortlich für die Neuausrichtung des Homeshopping-Senders RTL-Shop/Channel 1. Später wechselte Lottici unter anderem ins Beteiligungsmanagement der Deutschen Telekom.

Hintergrund: Die Chronext AG wurde 2013 von Philipp Man und Ludwig Wurlitzer gegründet. Hauptsitz des E-Commerce-Unternehmens für Luxusuhren ist Zug in der Schweiz, weitere Büros unterhält man in London und Köln und beschäftigt insgesamt rund 100 Mitarbeiter.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.