Bei der Werbefachzeitschrift: Stefan Lara Torres wird "w&v"-Artdirector

 

Jochen Kalka, Chefredakteur der Werbefachzeitschrift "w&v" aus dem Süddeutschen Verlag, schließt seine Reihen wieder. Zum 1. September tritt Stefan Lara Torres seinen neuen Posten als Artdirector an. Bisher war dafür Michael Gollong zuständig, der aber zur Designagentur Mutabor nach Hamburg wechselte.

Torres ist in der Branche gut vernetzt, bislang kennt man ihn allerdings unter dem Namen Stefan Claussen, den er nach einer Heirat änderte. Zuvor stand er unter anderem in Bauer-Diensten - etwa bei den Zeitschriften "Joy" und "Shape". Außerdem arbeitete Lara Torres/Claussen für Springer ("Yam!") und Ringier ("Sonntagsblick", "Blick"). Bei Bauer Premium war er auch Chefredakteur.

Sein Studium absolvierte er an der Akademie für Gestaltung in Hamburg, zuvor wirkte Stefan Lara Torres als Tischler. Seit November 2016 war zuletzt Executive Content and Project Director der Münchner Agentur helpinghand-net. 

Sein neuer Dienstherr Kalka freut sich über den Neuzugang. "Stefan wird für weiteren optischen Mut sorgen", sagt der Chefredakteur. 

Hintergrund: Chefredakteur der "w&v" ist Jochen Kalka, Stellvertreter Holger Schellkopf kam erst im Frühjahr von der "Mittelbayerischen Zeitung". Geschäftsführer des Verlags Werben & Verkaufen, München, ist Christian Meitinger.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.