kress sucht: Wer sind die Medienmacher von morgen?

 

Wer sind die Medienmacher von morgen? kress sucht auch in diesem Jahr wieder Entscheider aus dem Mediengeschäft, die schon heute klassische und neue Medienunternehmen bewegen und die wir uns aber auch für morgen merken sollten. Jetzt vorschlagen! Im vergangenen Jahr gehörte zu den Auserwählten beispielsweise Michaela Kiermaier, Senderchefin von Sat.1 Gold (Foto).

Aber auch Jan-Philipp Burgard, heute ARD-Korrespondent in den USA und stellvertretender Chef des ARD-Studios in Washington, Lisa Tippelt, Gesamtanzeigenleitung Premium und International Bauer Media Group, Anita Zielina, Chefredakteurin Neue Produkte der "Neuen Zürcher Zeitung", Pia Frey, Mit-Gründerin von Opinary, oder Nicolas L. Fromm, seit neuestem Geschäftsführer Digital der NOZ Medien, gehörten zu den Auserwählten.

2017 wird die kress-familie -  kress.de und "kress pro" (Chefredakteur: Markus Wiegand) - junge Entscheider (Jahrgang 1980 und jünger) natürlich erneut auszeichnen, die schon jetzt in ihrem Feld viel bewegen und auch morgen das Mediengeschäft mitbestimmen werden; die Ausgezeichneten werden unter anderem mit kleinen Porträts in der nächsten Ausgabe von "kress pro" vorgestellt.

Vorschläge (auch Eigenbewerbungen) aus allen Medienbereichen sind willkommen per Email an chefredaktion@newsroom.de, auf Twitter nutzen Sie bitte den Hashtag #KressAwards, um Kandidaten vorzuschlagen. Die Vorschlagsliste schließt am 24. Juli, 23.30 Uhr.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.