Job des Tages: Redakteur (m/w) in Berlin gesucht

18.07.2017
 
 

Auf in die Hauptstadt: Dort versteht sich der "Tagespiegel" als Leitmedium und als Tageszeitung für die Entscheider in Berlin - gedruckt und digital. Zum 1. August benötigt die Wirtschaftsredaktion der "Tagesspiegel"-Gruppe Verstärkung. Deswegen wird ein Redakteur (m/w) für den Einsatz in Berlin gesucht.

Hauptaufgabengebiet der ausgeschriebenen Stelle ist das Recherchieren und Verfassen von Print- und Online-Artikel mit Schwerpunkt auf Pharma- und Gesundheitsthemen. Diese Themen sollten dann auch für den Social-Media-Einsatz aufbereitet werden. Zudem wird man nicht nur an Produktion und Layout, sondern an der Themenentwicklung und der Entwicklung neuer Formate mitwirken. 

Zudem wird der künftige Redakteur bei der inhaltlichen Betreuung und Moderation von Veranstaltungen gefragt sein und sich ressortübergreifend auch bei Projekten mit Blick auf die Startup-Szene Berlins einbringen. Wichtig ist dabei, dass man an einer verbrauchernahen Berichterstattung interessiert ist. 

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie ein abgeschlossenes Volontariat oder der Besuch einer Journalistenschule. Zudem sollte man mehrjährige Redakteurserfahrung mitbringen - vorzugsweise aus der Berichterstattung über Pharma- und Gesundheitsthemen.

Mindestens gute Englischkenntnisse sind für den Job unerlässlich. Außerdem sollte man eine rasche Reaktionsfähigkeit bei aktuellen Entwicklungen an den Tag legen sowie sich durch ein hohe Belastbarkeit und Teamfähigkeit auszeichnen. Die Bereitschaft zu Schicht-, Wochenend- und Feiertagsdiensten wird vorausgesetzt.

Weitere Infos zu diesem Jobangebot im Jobportal von newsroom.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.    

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren. 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.