Zum 1. Oktober: ProSiebenSat.1 macht Merlin Koene zum neuen Konzernsprecher

 

Der Nachfolger für Julian Geist ist gefunden: Zum 1. Oktober bekommt Merlin Koene bei ProSiebenSat.1 neue Visitenkarten mit dem schönen Aufdruck "Executive Vice President und Konzernsprecher". Damit wird er die Konzernkommunikation des Medienhauses leiten. Er löst in dieser Funktion Ralf Peter Gierig ab.

Gierig, der den länglichen Titel "Deputy Group CFO, Executive Vice President Group Finance & Investor Relations" trägt, führte den Bereich seit Ende April interimistisch, nachdem Julian Geist das Unternehmen verließ. Merlin Koene wird direkt an CEO Thomas Ebeling berichten.

Seine neue Stelle tritt er nicht ohne Unterstützung an: Stefanie Rupp-Menedetter fing schon zum 15. Juli als stellvertretende Konzernsprecherin in Unterföhring an. Die 36-Jährige leitet die Abteilung "Kommunikation Unternehmen und Finanzen". Zuvor war sie Head of Communications bei Allianz Capital Partners.

Hintergrund: Merlin Koene, 47, bringt einen journalistischen Hintergrund mit: Er war unter anderem als Reporter für CNN, 3sat, ORF und Spiegel-TV tätig. Als Leiter Reuters Business TV stand er regelmäßig für BBC World und n-tv zu Wirtschaftsthemen vor der Kamera. Zwischenzeitlich arbeitete er für die strategische Kommunikationsberatung CNC und wechselte dann auf Konzernseite. In den vergangenen acht Jahren wirkte Koene für Unilver - zuletzt als Director Sustainable Business & Communications. In dieser Funktion war er Mitglied der Geschäftsführung und für die extern und interne Kommunikation sowie für Public Affairs in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Zuletzt leitete er für Unilver in London interimistisch die weltweite Medienarbeit und die Finanzkommunikation. Außerdem war für die digitale Kommunikationsstrategie mitverantwortlich.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.