Er kommt zum Jahresende: Serviceplan Berlin macht Myles Lord zum Kreativgeschäftsführer

 

Neuer Mitbewohner im "Haus der Kommunikation" in Berlin: Die Berliner Serviceplan-Niederlassung verstärkt sich mit dem namhaften Neuzugang Myles Lord als Kreativgeschäftsführer. Zusammen mit Beratungsgeschäftsführer Alexander Yazdi soll er den Campaign-Bereich zu einem eigenständigen Agenturangebot ausbauen.

Der gebürtige Südafrikaner wird seinen neuen Top-Job Ende des Jahres antreten. Zuletzt war er Kreativchef bei DDB Berlin. Myles Lord geht ein guter Ruf voraus: Er betreute in den vergangenen Jahren zahlreiche große Markenetats - etwa von Volkswagen, Mini, Sony, Google, Swisscom, CNN und Adidas. 

Benedikt Göttert, der als Standortchef für die Agenturen im Haus der Kommunikation Berlin der Serviceplan-Gruppe verantwortlich ist, freut sich über ein "kreatives Schwergewicht", das dem Standort gut tut. "Während wir wachsen, wollen wir auch unser kreatives Potenzial schärfen", so Göttert. "Der Aufbau einer Campaign-Agentur mit einem Fokus auf nationalen und wie internationalen Markenetats ist dabei ein logischer nächster Schritt für uns."

Bislang hat sich der Berliner Serviceplan-Standort in erster Linie auf Politik- und Gesellschaftskommunikation, Verbands- und Corporate-Themen sowie kreative Content-Kampagnen konzentriert. Das soll sich nun erweitern.

Alexander Schill, Chief Creative Officer der Serviceplan-Gruppe, freut sich, Myles Lord nun an Bord zu wissen. "Myles und ich kennen uns noch aus Springer & Jacoby-Zeiten", so Schill. "Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinen Erfolgen in der Kreativwirtschaft ist er nicht nur für den Berliner Standort eine optimale Bereicherung, sondern für die gesamte Gruppe."

Hintergrund: Myles Lord wurde in Kapstadt geboren, machte dann aber unter Alexander Schill in Hamburg bei S&J Karriere - auf dem Mercedes-Benz-Etat. 2007 zog es ihn zu Heimat Berlin, wo er 2012 Geschäftsführer wurde. Auch dort schon arbeitete er mit dem jetzigen Serviceplan-Mann Alexander Yazdi zusammen. 2015 übernahm Lord den Posten des Kreativgeschäftsführers von DDB Berlin. Der umtriebige Kreative wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, er sitzt selbst in diversen Werbe-Jurys.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.