Bei der Mediengruppe Thüringen: Carola Korzenek wird die Gesamtvermarktung leiten

 

Das Personalkarussell dreht sich bei der Mediengruppe Thüringen aus der Funke Mediengruppe: Ab 1. Oktober wird Carola Korzenek Leiterin der Gesamtvermarktung des größten Verlags in Ostdeutschland. Sie löst Michael Dillmann ab, der das Unternehmen in Kürze verlassen wird. Er selbst war dann nur kurze Zeit auf diesem Posten.

Dillmann hatte die Verantwortung für die Gesamtvermarktung nur interimistisch übernommen und wird nun seinen Schreibtisch räumen - "um sich neuen Aufgaben zu widmen", wie es bei Funke heißt. Er selbst löste zuvor Maik Schmidt ab, der das Unternehmen bereits verlassen hat - "im gegenseitigen Einvernehmen".

Mit Carola Korzenek soll dann wieder Kontinuität einkehren. Die 56-Jährige wird direkt an Geschäftsführer Michael Tallai berichten. Sie kommt von der Mediengruppe Magdeburg, wo sie seit 2009 unter Vertrag stand. Dort war sie rund sechs Jahre lang Anzeigenleiterin, zuvor Gesamtregionalverlagsleiterin und Regionalverlagsleiterin. Vor dieser Zeit arbeitete sie 14 Jahre lang in verschiedenen Funktionen für die "Lausitzer Rundschau".

Hintergrund: Die Mediengruppe Thüringen, die Funke Mediengruppe gehört, erzielt mit den drei Tageszeitungstiteln "Thüringer Allgemeine", "Thüringische Landeszeitung" und "Ostthüringer Zeitung", dem "Allgemeinen Anzeiger", dem "AA extra", dem Kultur- und Freizeitmagazin "t.akt" sowie der News- und Serviceplattform Thüringen24.de die größte Reichweite im Freistaat Thüringen. Geschäftsführer ist Michael Tallai.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.