Die populärsten "Köpfe" der Woche: Tino Krause, Hugo Müller-Vogg, Bernd Zeberl, Christof Baron, Matthias Dang, Johannes Malinowski und Jens Issel

 

Interessante neue "Köpfe" kamen in der vergangenen Woche in der gleichnamigen Datenbank dazu - über 34.000 Profile von Menschen aus den Branchen Print, TV, Digital, Werbung & PR befinden sich dort bereits. Einige "Köpfe" konnten wir mit aktuellen kress.de-Meldungen verknüpfen. Am häufigsten besucht wurden die Profile von Tino Krause, Hugo Müller-Vogg, Bernd Zeberl, Christof Baron, Matthias Dang, Johannes Malinowski und Jens Issel in der Übersicht und in einer Bildergalerie

Tino Krause ist ab sofort neuer Geschäftsführer bei MediaCom. Der 39-Jährige leitet damit einen Generations- und Stilwechsel bei Deutschlands größter Medienagentur ein. Für ihn kein gänzlich unbekanntes Terrain: 2004 startete der Diplom-Betriebswirt seine Karriere als Trainee bei MediaCom. Im Mai vergangenen Jahres wurde Krause CEO bei der Medienagentur MEC, bei der er zuvor auch als COO tätig war. Nun folgt also der Wechsel zurück zu den Wurzeln.

Der frühere Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" stänkert gegen Berliner Korrespondenten. Hugo Müller-Vogg wirft Politikjournalisten vor, unkritischer geworden zu sein und spricht sogar von "Kameraderie" mit den Politikern. "Auf der Gratwanderung zwischen Nähe und Distanz ist der Politikjournalismus zur Nähe gekippt", bemängelt er.

Für die Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX ist Print nur noch Nischenmarkt. Beim kress-Redaktionsbesuch zeigt sich deutlich: es gilt vor allem digital. Mit zwischen 150 und 180 Kunden hat die Agentur für Neartime und Realtime News einen großen Stamm an Banken- und Finanzwebsites, die "von Anfang an rein digital gewesen sind", wie Chefredakteur Bernd Zeberl erzählt. Auffällig: alle 30 Redakteurinnen und Redakteure sind festangestellt. "Wir schließen Freie nicht grundsätzlich aus. Nur brauchen wir wegen unseres sehr speziellen Bereichs sehr qualifizierte Mitarbeiter und in einem Festangestellten-Verhältnis ist es leichter, sich in ein Thema wirklich einzuarbeiten", erklärt Zeberl.

Christof Baron verlässt "Pilot Frankfurt" bereits wieder. Der geschäftsführende Gesellschafter der Pilot-Mediengruppe war nach 27 Jahren beim Werberiesen WPP erst zum 1. Oktober 2016 zu "Pilot Frankfurt" gekommen und sollte dort nach Wünschen von Geschäftsführer Jens-Uwe Steffens eine neue Agentur aufbauen. Jetzt erfolgt die Trennung zum 31. Juli - "im besten Einvernehmen". Baron wolle sich nun "neuen, internationalen Herausforderungen" stellen, wie es in einem Statement von Pilot heißt.

IP-Deutschland-Geschäftsführer Matthias Dang spricht im kress.de-Interview über die Konkurrenz zwischen dem RTL-Vermarkter und der SevenOne-Gruppe und erklärt, in welchen strukturellen Aspekten ProSiebenSat.1 den Kölnern voraus ist. Außerdem reflektiert er den Werbemarkt mit den kleineren Sendern in der Senderfamilie RTL und ärgert sich über die schwache Kapitalisierung von Vox, das trotz denkbar knapper Quotenunterschiede weit hinter dem Umsatz von Mitbewerber Sat.1 liegt.

Noch näher am Leser: "BZ" verstärkt mit dem Projekt "Kiezreporter" die Lokalberichterstattung. Johannes Malinowski (27) düst mit dem Smart durch die letzten Winkel Berlins und sucht die besten und interessantesten Geschichten. Das Projekt des Absolventen der Axel-Springer-Akademie erklärt im kress.de-Interview, wie er mit Menschen in Kontakt kommt, mit denen die "BZ" es sonst nicht kommen würde, gibt Einblicke in die tägliche Arbeit auf Berlins Straßen und zeigt Möglichkeiten, hyperlokale Inhalte in Print und Digital zu vermarkten.

Edelmann.ergo holt neuen Account Director Digital an Bord: Jens Issel startet am Münchener Standort der Kommunikationsagentur und soll dort ein entsprechendes Digital-Team aufbauen und die digitale Strategieberatung vorantreiben. Der 34-Jährige wird in seiner neuen Position direkt an Björn Sievers, Managing Director Technology & Media, berichten. Zuletzt war Issel bei der Agentur Text100 Global Communications als Head of Digital Marketing Germany tätig, wo er auch für den Aufbau eines Digitalmarketinggeschäfts verantwortlich war.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.