Beim Mobile-Werbe-Spezialisten: Clément Favier wird Adikteev-Geschäftsführer

 

Zu Jahresbeginn übernahm das französische Unternehmen Adikteev, das sich als Performance-Plattform für mobile Markenerlebnisse versteht, das deutsche Pendant DSP Trademob. Nun zieht der Schritt eine Top-Personalie nach sich: Ab sofort leitet Clément Favier als Managing Director das Deutschlandgeschäft von Adikteev mit Sitz in Berlin. Zum Start bekommt er Verstärkung. 

Favier kam 2015 als Business Intelligence Manager zu Adikteev. Zuvor war der Franzose unter anderem Analyst und Berater bei Unternehmen wie der SoLocal Group und bei Capgemini. Er hat sich zum Ziel gesetzt, dass Adikteev in Deutschland vor allem mit der Kreativ-Technologie für Branding-Kampagnen wachsen soll.

Unterstützung bekommt er durch Maximilian Simon, der am Berliner Standort Sales Director von Adikteev wird. Zuvor war der erfahrene Vertriebsmann Managing Director bei App Media sowie als Head of Sales für Firmen wie Ströer und radcarpet tätig. 

Hintergrund: Adikteev ist ein global ausgerichtetes Unternehmen mit französischen Wurzeln, das Marketingverantwortlichen und App-Anbietern mobile Werbelösungen bietet. Gegründet wurde es 2012 in Paris, mittlerweile unterhält man für die insgesamt 85 Mitarbeiter Büros auch in Berlin und New York. Kunden sind führende Agenturen wie Havas, WPP, die Omnicom Group, M&C Saatchi sowie Marken wie Audi, VW, Samsung, Dior, Cartier und Ford.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.