Chefredakteurswechsel bei der "Augsburger Allgemeinen": Gregor Peter Schmitz beerbt Walter Roller

27.07.2017
 

"Schon lange wird intensiv gesucht, die Liste der Namen der Journalisten, die angefragt wurden, ist lang", schreibt "kress.de"-Chefredakteur Bülend Ürük in seiner aktuellen "kress pro"-Kolumne über die Nachfolgesuche in Augsburg. Jetzt meldet die "Allgemeine" (endlich) Vollzug. Gregor Peter Schmitz (42) wird Anfang 2018 die Nachfolge von Chefredakteur Walter Roller (66) antreten. Roller geht in den Ruhestand.

Gregor Peter Schmitz ist seit 2015 Leiter des Hauptstadtbüros sowie Chef des Ressorts Politik und Weltwirtschaft der "WirtschaftsWoche". Er begann seine Karriere 2005 als Leiter des Brüsseler Büros der Bertelsmann Stiftung. Von 2007 bis 2013 arbeitete er für das Nachrichtenmagazin "Spiegel" und für "Spiegel Online" als Amerika-Korrespondent in Washington und von 2013 bis 2015 als Europa-Korrespondent mit Sitz in Brüssel. Für seine journalistische Arbeit wurde er u.a. mit dem Arthur F. Burns-Preis und dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. Der promovierte Jurist und Politikwissenschaftler hat in München, Paris, Cambridge und Harvard studiert.

Alexandra Holland, Herausgeberin der "Augsburger Allgemeine", freut sich, mit Gregor Peter Schmitz einen "äußerst profilierten Journalisten und Manager auch von Digitalisierungsprojekten" als Nachfolger für Walter Roller gewonnen zu haben.

Walter Roller gehört seit 1970 der Redaktion der "Augsburger Allgemeinen" an. 1997 übernahm er als stellvertretender Chefredakteur die Führung der Zentralredaktion. Ende 2011 berief ihn Alexandra Holland zum Chefredakteur. "Wenn man es positiv sehen will, könnte man auch sagen, dass Verlegerin Alexandra Holland besonders gut mit Walter Roller kann. Er ist doch schon so lange dabei!", betont Bülend Ürük in seiner aktuellen "kress pro"-Kolumne "Aus unseren Kreisen". Roller werde in der Redaktion, die modern und kreativ arbeite, "weitgehend geschätzt". 

kress.de-Tipp: Die aktuelle "kress pro"-Ausgabe (6/2017) mit der Kolumne "Aus unseren Kreisen" kann hier bestellt werden.

Hintergrund: Die "Augsburger Allgemeine" erscheint bei der Mediengruppe Pressedruck, ein Familienunternehmen mit Sitz in Augsburg. Die verkaufte Auflage der "Augsburger Allgemeinen" liegt bei 306.542 Exemplaren (IVW II. Quartal 2017).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.