Die populärsten "Köpfe" der Woche: Martin Kotynek, Sara Maria Manzo, Thomas Koch, Claudia Schanza, Nico Hofmann, Michael Albus und Niels Genzmer

 

Interessante neue "Köpfe" kamen in der vergangenen Woche in der gleichnamigen Datenbank dazu - über 34.000 Profile von Menschen aus den Branchen Print, TV, Digital, Werbung & PR befinden sich dort bereits. Einige "Köpfe" konnten wir mit aktuellen kress.de-Meldungen verknüpfen. Am häufigsten besucht wurden die Profile von Martin Kotynek, Sara Maria Manzo, Thomas Koch, Claudia Schanza, Nico Hofmann, Michael Albus und Niels Genzmer in der Übersicht und in einer Bildergalerie

Neuer Chefredakteur beim österreichischen "Standard": Martin Kotynek übernimmt am November 2017 das Kommando. Der 34-Jährige löst dann Alexandra Förderl-Schmid ab, die als Korrespondentin zur "Süddeutschen Zeitung" wechseln wird. "Mit Martin Kotynek haben gewinnen wir einen erfahrenen Blattmacher und Digitalprofi für den 'Standard'", freut sich Herausgeber Oscar Brenner über den Neuzugang. "Er bringt die besten Voraussetzungen mit, alle unsere journalistischen Angebote erfolgreich weiterzuentwickeln."

"Wir wollen im Video spiegeln, wofür die Marke steht" - Sara Maria Manzo, Videochefin der "Neuen Zürcher Zeitung" (NZZ), hat ein Videoteam aufgebaut, das junge Nutzer mit Erklärfilmen, Analysen und Standpunkten versorgt. Die frühere "Spiegel Online"-Redakteurin arbeitet seit einem Jahr für das mehr als 230 Jahre alte Zeitungshaus und bringt dessen Printtradition mit modernem Videojournalismus zusammen, ohne das hohe Qualitätsniveau zu verlassen. Wie sie das schafft, ist in der kress.de-Vorstellung zu lesen.

Thomas Koch gründet Mediaagentur für Digital-out-of-home-Medien: Der Herausgeber des Branchenmagazins "Clap" blickt auf 45 Jahre Erfahrung im Mediabusiness zurück und machte sich 1987 mit thomaskochmedia (tkm) selbstständig. 2002 fusioniert Koch als CEO die Agentur mit Starcom und ruft 2007 die Initiative Plural Media Services ins Leben, mit der er regierungsunabhängige Medien in Krisengebieten unterstützt. Nun geht Koch mit "TKD Media" erneut an den Start - er selber fungiert als Chairman und geschäftsführender Gesellschafter; ein ausgewiesener Digital-out-if-home-Experte soll ab Herbst als Co-Geschäftsführer das operative Geschäft verantworten.

"Die Generationen "Y" und "Z" bieten für den Medienmarkt Chance und Herausforderung zugleich", meint Claudia Schanza, Lehrgangsleiterin an der Sommerakademie für Journalismus und PR an der Uni Liechtenstein. Der heutige Mediennachwuchs sei gut bis sehr gut qualifiziert, die Zeiten, in denen ein geisteswissenschaftliches Studium, gepaart mit "Learning-by-doing", zum Medienjob führte, seien vorbei. "Die vielbeschworenen 'Digital Natives' wissen häufig um dessen Vorteile." Außerdem geht sie auf die neuen Anforderungen ein und erklärt, wieso es "noch nie so einfach war, sich von vornherein zu spezialisieren."

Filmproduzent Nico Hofmann will, dass der Fernsehmarkt reguliert wird. Setze die Politik die geplante europäische Quote nicht durch, "wird es in zehn Jahren dem hiesigen Fernsehmarkt gehen wie dem Kino, das von Amerika dominiert wird." Besonders im Fokus seiner Kritik: Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Auch Amazon und Netflix möchte Hofmann in die Pflicht nehmen: "Bisher kann man deutsche Produktionen für Streamingplattformen an einer Hand abzählen."

Umstrukturierung im Special-Interest-Publisher Ebner Uhrenmedien: Michael Albus steigt zum Gesamtanzeigenleiter auf. Bereits zum 1. August verantwortet Albus alle Print-, Online-, Mobile- und Event-Erlöse, die im Verlag rund um das Uhrengeschäft erzielt werden. Bislang war er im Haus als Leiter der Digitalen Vermarktung tätig. Neu zum Team stößt Ivo Sadovnikov, der als Anzeigen- und Eventverkaufsleiter für die Titel "Chronos", "Uhren-Magazin" und "Klassik Uhren" zuständig sein wird.

Niels Genzmer ist seit Anfang Juli Head of Communications bei "testberichte". Der Betreiber des Verbraucherportals, die Producto AG in Berlin, hatte die Stelle jüngst neu geschaffen. In seiner neuen Position berichtet Genzmer direkt an COO Peter Berger. Seine Aufgabe ist es, nach dem Relaunch von "testberichte" die Marken- und Medienbekanntheit der Plattform zu steigern. Dafür verantwortet er die gesamte Kommunikation inklusive Pressearbeit und Social Media.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.