Erfahrener Fachjournalist: Andreas Kloo wird Marketing Manager bei FS.COM

 

Radikal durchstarten: Lange Jahre berichtet Andreas Kloo als einer der erfahrensten Marktbeobachter über die Film- und TV-Branche in Deutschland. Nun hat er ein neues Betätigungsfeld gefunden: Er wird zum 1. August als Marketing Manager das E-Commerce-Unternehmen FS.COM beim Aufbau einer Deutschland-Niederlassung unterstützen. Seine chinesischen Dienstherren investieren gerade kräftig in der Nähe von München. 

Andreas Kloo wird zunächst federführend die Unternehmensansiedlung des Unternehmens in München organisieren und koordinieren. FS.COM, spezialisiert auf hochwertige Glasfaser-Connectivity-Produkte, befindet sich derzeit auf Expansionskurs. Nach der Eröffnung einer Niederlassung in Seattle (USA) möchte man nun auch in Deutschland Fuß fassen. Im Oktober eröffnet das FS.COM einen Logistik-Hub mit einem Büro- und Service-Zentrum in Neufahrn bei München. Kloo wird dabei auch für den Markenaufbau und die Markenpflege im deutschsprachigen Raum sowie für den Ausbau von Vertriebskooperationen zuständig sein.

Seine Erfahrungen sammelte der Bankkaufmann, der an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Soziologie, Markt- und Werbepsychologie sowie Kommunikationswissenschaft studiert hatte, in der Fachpresse. Seit Mai 2004 leitete Andreas Kloo als Verantwortlicher Redakteur bei "Blickpunkt:Film" die Print- und Onlineberichterstattung über Fernsehen und Neue Medien. Zuvor war er für die Schwesterpublikation "VideoWoche" tätig.

Beide Titel stammen aus dem Medienhaus von Verleger Timo Busch (vormals: die G+J-Tochter Entertainment Media). Die Holding Busch KGaA hat zuletzt einen Insolvenzantrag in Eigenverantwortung beim zuständigen Amtsgericht in Köln gestellt.

Hintergrund: FS.COM wurde 2009 von dem Ingenieur Wei Xiang in Shenzhen (China) gegründet und erstellt hochwertige Produkte und Systemlösungen für die Cloud-Ära. Kunden des Unternehmens sind unter anderem Telekommunikationsspezialisten, Internet Service- sowie Content-Provider und Netzwerkunternehmen. Auf der Mandantenliste von FS.COM sehen prominente Namen wie Apple, Google, Microsoft, Cloudflare, IBM, Spotify und Netflix.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.