Erste Deutschland-Niederlassung: Ekaterina Tyurina leitet das neue Tradelab-Berlin-Büro

 

Die Programmatic-Media-Buying-Plattform Tradelab, Marktführer in Europa und Lateinamerika, eröffnet ihre weltweit siebte Niederlassung - nun auch in Berlin. Ekaterina Tyurina soll den Betrieb als Business Development Director DACH aufbauen. Sie kennt sich bestens im Bereich Online-Adverstising der Gaming-Branche aus.

Hintergrund für die Expansion des Unternehmens mit Hauptsitz in Paris ist der rasant wachsende Online-Marketing-Markt auch in Deutschland. Für den Start geht Tradelab eine exklusive Partnerschaft mit der Webedia Group ein. "Diese Verbindung ermöglicht uns eine Präsenz in unterschiedlichen vertikalen Branchen und legt einen Schwerpunkt auf die Gaming- und Kinobranche", sagt Yohann Dupasquier, CEO und Co-Founder von Tradelab. "Wir blicken motiviert und voller Erwartungen in die Zukunft auf den deutschen Markt."

Ekaterina Tyurina kennt die Chancen und Möglichkeiten von Programmatic-Anwendungen bereits sehr gut. Sie arbeitete zuvor für das Software-Unternehmen Bigpoint in Hamburg und beim Adverstising-Anbieter Mobile DSP in Berlin. Eine frühere Karrierestation war unter anderem der Mobile-Marketing-Anbieter Fiksu.

"Unser Ruf für programmatische Produkte ist exzellent", sagt sie zum Deutschland-Start von Tradelab. "Wir werden Partnerschaften in Deutschland aufbauen und bestehende vergrößern." Der Launch wird standesgemäß auf der Gamescom am 22. August in Köln gefeiert.

Hintergrund: Tradelab wurde 2011 von 2011 von Yohann Dupasquier und Charles Gros in Paris gegründet - als Pionierunternehmen der Programmatic-Media-Technologie. Mittlerweile betreut man rund 250 aktive Kunden und kann auf über 10.000 Kampagnen zurückblicken.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.