Digitalagentur in Köln: Alexandra Knost und Nina Pollerhof heuern bei Interlutions an

 

Die Frauenquote im Betrieb kräftig verbessert haben die Geschäftsführer Eric Meurers und Christian Schmidt: Ab sofort legen sich Alexandra Knost als Senior Projektmanagerin und Nina Pollerhof als Projektmanagerin für die Digitalagentur Interlutions ins Zeug. Wegen des aktuell vergrößerten Kunden- und Leistungsportfolios stockt das Haupthaus in Köln derzeit auf. 

Knost wird vor allem den Agenturkunden Wolters Kluwer betreuen und dort für einen reibungslosen Ablauf von Projekten und Prozessen sorgen. Sie war zuletzt drei Jahre lang freiberuflich als Projektmanagerin, Konzeptionerin und Autorin tätig, frühere Stationen ihrer Vita umfassen unter anderem die Bluecarat AG, Soennecken und Obi. Außerdem steht sich privat hinter der Aktion #becherbashing, die sich gegen die Verwendung von Einwegbechern richtet.

Ihre neue Kollegin Nina Pollerhof wird sich federführend um die Interlutions-Kunden QSC und Super RTL/Toggo kümmern. Sie stand zuvor in Diensten der Agentur Brandung, wo sie unter anderem den 1. FC Köln und Galerie Kaufhof betreute. 

Eric Meuers, CEO der Interlutions GmbH, freut sich über "zwei so hochmotiviert neue Mitarbeiter", die angeblich "wie die Faust aufs Auge" zu seiner Agentur passen. 

Hintergrund: Die Interlutions GmbH unterhält Standorte in Köln, Berlin und Hamburg. Mit rund 84 Mitarbeitern bietet man Full-Service-Lösungen an, die von der Strategie und der Beratung, über die Kampagnenentwicklung und -umsetzung, bis hin zu Software- und E-Commerce-Lösungen reichen. Wichtige Kunden sind unter anderem Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Geschäftsführer sind Eric Meurers und Christian Schmidt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.