CEO Frank Thelen benennt e42 in Freigeist um

 

Seit fast zehn Jahren ist Frank Thelen eines der bekanntesten Gesichter in der Szene der deutschen Unternehmensgründer und -unterstützer: Nun nimmt der erfolgreiche "Höhle der Löwen"-Investor bei seinem traditionsreichen Fonds e42, der bereits KaufDa, MyTaxi und Wunderlist mitfinanziert, neue Partner auf. Unter dem neuen Namen Freigeist Capital kam für Frank Thelen und Co. auch frisches Geld dazu.

Künftig will sich Freigeist mit zehn Mitarbeiern auf Early-Stage-Startups aus den beiden Bereichen Technologie und Consumer Products konzentrieren. Dazu zählen unter anderem neue Investitionen in Lilium Aviation sowie Little Lunch, Ankerkraut (Gewürze) und die Low-Carp Pizza namens Lizza.

Neu an Bord nimmt Frank Thelen dabei Marcel Vogler, der als Parnter von Freigeist für die Bereiche Operations, Sales und Finance zuständig sein wird. Er hat einen WHU-Abschluss und arbeitete schon zu Studienzeiten für verschiedene Startups. Als Mit-Eigner von verschiedenen McDonald's-Franchise-Niederlassungen kennt sich Vogler zudem bestens im operativen Geschäft aus.

Hintergrund: Mitglieder des Freigeist-Teams mit Unternehmenssitz in Bonn sind neben Gründer und CEO Frank Thelen, der für die Bereiche Techonology, Design & Sales verantwortlich zeichnet, Marc Sieberger (Co-Gründer und COO/CFO), Alex Koch (Co-Gründer und CTO) sowie Christian Rebel (Parnter, zuständig für Design, Product & Marketing). Neu dazu kam  nun Marcel Vogler für Operations, Sales & Finance.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.