Markus Grill nicht mehr "Correctiv"-Chefredakteur

29.08.2017
 

Markus Grill (49) verlässt "Correctiv". Seit Juni 2015 wirkte er als Chefredakteur beim gemeinnützigen Recherchebüro. Zuvor arbeitete der Investigativ-Journalist für "stern" und "Spiegel".

Er werde ab 1. September nicht mehr für "Correctiv" arbeiten, bestätigte Grill am Dienstag auf dpa-Anfrage (siehe dazu unsere Meldung auf Newsroom.de). "Wir bedauern das Ausscheiden von Markus Grill. Er hat sehr erfolgreiche Arbeit geleistet und wir bedanken uns herzlich für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit", wird "Correctiv"-Geschäftsführer David Schraven zitiert.

Grill sei für den Aufbau des Fact-Checking-Teams bei "Correctiv" und des Newsletters «Spotlight» verantwortlich gewesen und habe die Redaktion deutlich ausgebaut, die in seiner Amtszeit unter anderem mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet wurde.

Grill arbeitete von 2003-2009 als Reporter beim "stern" und von 2009-2015 beim "Spiegel", darunter zweieinhalb Jahre als Wirtschaftskorrespondent in den USA. Beim "stern" deckte er z.B. den Ratiopharm-Skandal und die Lidl-Mitarbeiterüberwachung auf, beim "Spiegel" schrieb er u.a. kritische Medizin-Titel wie "Mythos Vorsorge", "Illusion Homöopathie" oder "Die Vitamin-Lüge". Seit 2009 gehört er dem Vorstand von "netzwerk recherche" an. Seine Karriere begann er mit einem Volontariat bei der "Badischen Zeitung", wo er in der Folge als Korrespondent (Straßburg) arbeitete.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.