Anna-Beeke Gretemeier steigt in "stern"-Chefredaktion auf - Philipp Jessen verlässt G+J

05.09.2017
 

Anna-Beeke Gretemeier wird zum 1. Oktober die Chefredaktion der Digitalangebote des "stern" übernehmen und Mitglied der "stern"-Chefredaktion werden. Bislang ist sie stellvertretende Chefredakteurin von "stern.de". Gretemeiers Vorgänger Philipp Jessen sucht indes eine neue Herausforderung. 

Anna-Beeke Gretemeier folgt auf Philipp Jessen, der Gruner + Jahr verlässt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Jessen ist seit Juli 2016 Teil der "stern"-Chefredaktion. Seit November 2014 führt er "stern.de". Zuvor war er stv. Chefredakteur von "Gala" sowie Redaktionsleiter von Gala Digital. Davor wirkte Jessen u.a. als Chefredakteur von "Bravo" und arbeitete für "Bild", "Vanity Fair" und "Grazia".

"Es fällt mir ungemein schwer, G+J und die wunderbare stern.de- Redaktion zu verlassen. Wir haben in den letzten Jahren sehr viel miteinander geschaffen. Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei allen bedanken. Es war eine großartige Zeit", sagt Jessen. Sein ganz besonderer Dank gilt "stern"-Chefredakteur Christian Krug.

Anna-Beeke Gretemeier (31) arbeitet seit 2014 bei "stern.de", zunächst im Hauptstadtbüro, dann in Hamburg als Managing Editor. Seit einem halben Jahr ist sie stellvertretende Chefredakteurin. Gretemeier absolvierte die Axel-Springer-Akademie, verantwortete die Gründung der Web-TV-Abteilung von "Bild.de" mit und schrieb für "Bild" und "Welt".

Für Arne Wolter, Chief Digital Officer von Gruner + Jahr, ist Anna-Beeke Gretemeier ein Garant für kreative Impulse: "Ich bin mir sicher, sie wird das dynamische Wachstum fortsetzen. Anna ist eine sehr erfahrene Digitaljournalistin mit breitgefächerten Kenntnissen in Bewegtbild und Social-Media, mit denen sie das Profil von stern.de bereits maßgeblich geprägt hat." Wolter dankt Philipp Jessen "von Herzen". Er habe "stern.de" mit seinem Team entscheidend weiterentwickelt, und publizistisch profiliert.

Auch "stern"-Chefredakteur Christian Krug schätzt Anna-Beeke Gretemeier für ihre innovativen Ideen: "Ich freue mich sehr, dass sie die Chefredaktion übernimmt und unsere Digitalkanäle mit ihrer Expertise weiter voranbringt. Philipp Jessen wünsche ich nur das Beste für seine berufliche Zukunft."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.