Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo’s begrüßt Jan Lucas

06.09.2017
 

Jan Lucas kehrt nach sieben Jahren zurück zur Berliner Agentur Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo's. Zuletzt hat Lucas als Executive Creative Director mit Matthias Meusel, Oliver Handlos und Achim Weber die Agentur Grey Berlin geleitet.

Bereits von 2005 bis 2010 war Lucas als Creative Director für klassische und digitale Medien für Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo's tätig, wo er große Etats wie Asics, Head, Mini und Ferrero betreute.
 
Ab sofort wird Lucas gemeinsam mit Agenturgründer André Aimaq die Kreationsleistung von AvL/SE mitverantworten und das Agenturprofil auf nationaler wie internationaler Ebene weiter schärfen. 

"Als Designer, Digitalkreativer und Konzeptioner versteht es Jan Lucas wie kein Zweiter, Technik zu emotionalisieren und Big Ideas auf den Punkt zu bringen. Gemeinsam mit ihm wollen wir unseren Anspruch auf außergewöhnliche Kreationsleistung weiter ausbauen - mit dem Ziel, künftig auch international mehr Sichtbarkeit für unsere Agentur zu bekommen", so André Aimaq.

Lucas betont, dass er und André Aimaq ein eingespieltes Team seien: "Umso mehr freue ich mich, hierher zurückzukommen, die Storytelling-Philosophie von AvL/SE voranzutreiben und gemeinsam die Geschichte der Agentur weiterzuerzählen."

Nach dem Studium machte sich der diplomierte Kommunikationsdesigner Lucas zunächst selbständig, bevor er seine Agenturkarriere als Creative Director für klassische und digitale Medien startete und zahlreiche große Markenetats betreute - mit Stationen bei Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo's (Asics, Head, Mini u.a.), bei M&C Saatchi Berlin (Ferrero, Siemens, Havana Club u.a.) und ab 2014 als Executive Creative Director bei Grey Berlin (Soundcloud, Welt am Sonntag, Bosch, Weber Grill u.a.). Zudem hatte Lucas eine zweijährige Lehrtätigkeit an der Miami Ad School inne. 

Hintergrund: Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo's lädt Marken mit Markengeschichten auf: "Weil wir an die Kraft von guten Geschichten glauben. Weil gute Geschichten die Zielgruppe nicht nur berieseln, sondern sie digital und analog dazu bringt, selbst Teil der Geschichte zu werden. Weil gute Geschichten Herzen und Köpfe erobern und kulturelle Relevanz erzeugen. Wir nennen das eine Brand Storyworld", heißt es bei der Agentur. Als Teil der Saint Elmo's-Gruppe ist man gleichzeitig auch Teil von Serviceplan.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.