"DerWesten": Marie Todeskino folgt als Chefredakteurin auf Alexander Boecker

07.09.2017
 

Alexander Boecker, bislang Chefredakteur beim Newsportal "DerWesten", verlässt die Funke Mediengruppe. Er werde eine neue Herausforderung außerhalb der Verlagsbranche wahrnehmen, heißt es in Essen. Neue "DerWesten"-Chefredakteurin wird zum 1. November Marie Todeskino.

"Wir freuen uns, dass wir Marie Todeskino für diese Aufgabe gewinnen konnten", sagt Matthias Körner, Verlagsgeschäftsführer von Funke Medien NRW. "Sie ist eine erfahrene Journalistin, die das Digitalgeschäft sehr gut kennt. Durch die bisherige Tätigkeit von Marie Todeskino ist ein nahtloser Übergang in der Verantwortung für DerWesten gewährleistet."

Die 34-jährige Marie Todeskino ist seit Mitte 2016 stellvertretende Redaktionsleiterin des Funke-Newsportals "DerWesten". Zuvor wirkte sie ab November 2015 als Leitende Redakteurin bei "Express Online" in Köln und kümmerte sich dort insbesondere um die Themen Nachrichtenführung und digitale Transformation. Ihr Volontariat absolvierte die gebürtige Münsteranerin von 2002 bis 2004 bei der Textagentur words and more und der Sonderthemen-Redaktion der "Westfälischen Nachrichten" in Münster. Anschließend studierte Todeskino an der Universität zu Köln Geschichte, Philosophie und Soziologie. Sie war unter anderem für den "Kölner Express" und die "Deutsche Welle" tätig. Anfang 2014 wurde Todeskino Redakteurin in der Digital-Redaktion des Kölner "Express".

Bei Funke arbeitete Todeskino ab August 2016 gemeinsam mit Alexander Boecker an der Entwicklung des Newsportals "DerWesten". Matthias Körner dankt Boecker "für den außerordentlich  erfolgreichen Aufbau des ­Portals und die engagierte Arbeit mit dem gesamten Team in den vergangenen Monaten" und wünscht ihm "alles Gute".

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.