Neue Vertriebsspitze der Edel Verlagsgruppe: Olaf Conrad löst Stefan Michalk ab

27.09.2017
 

Der langjährige G+J-Manager Olaf Conrad wird ab Oktober Managing Director Book Sales und Mitglied der Geschäftsführung der Edel Verlagsgruppe. Er übernimmt die Aufgaben von Stefan Michalk, der diese Position zu Ende Dezember nach knapp sieben Jahren aufgibt. 

Olaf Conrad soll die Marktposition von Edel in allen klassischen und nicht traditionellen Vertriebskanälen ausbauen und neue Partnerschaften knüpfen. Jonas Haentjes, Director Corporate Development der Edel AG, freut sich auf einen "ausgewiesenen Vertriebsexperten", der über Erfahrung und ein großes Netzwerk verfüge.

Olaf Conrad war lange Jahre in führenden Positionen für den Hamburger Verlag Gruner + Jahr tätig, unter anderem als Mitglied der Verlagsgeschäftsführung G+J-Deutschland, als "stern"-Verlagsleiter und als Sprecher der Geschäftsführung der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, die er mitgegründet und zum Erfolg geführt hat. Als Co-Geschäftsführer bei Pubbles, heute Tolino, knüpfte er Kontakte zur Buchbranche. Zuletzt arbeitete Conrad als selbstständiger Unternehmensberater in den Bereichen Digital und Sales für Medienunternehmen und Verlage.

"Die Attraktivität der Edel Verlagsgruppe im Handel und die Erfolge auf den Bestseller-Listen sind eine hervorragende Ausgangsbasis für den weiteren Ausbau des Geschäfts. Ich freue mich auf eine spannende Aufgabe in einem innovativen und kreativen Unternehmen", sagt Conrad zu seinem neuen Job. 

Stefan Michalk - ebenfalls ein ehemaliger G+J-Mann - werde den Übergang intensiv begleiten, im Anschluss werde er weiter für Edel in verschiedenen Bereichen beratend tätig sein, heißt es bei dem Unternehmen. Michalk habe den Buchvertrieb seit 2011 aufgebaut und wesentlich dazu beigetragen, das Edel heute die Nummer zwei im Kochbuchmarkt und ein erfolgreicher Bestsellerverlag sei.

kress.de-Tipp: Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.