Florian Klages wird Leiter Corporate HR bei Axel Springer

06.10.2017
 

Bei "kress pro" steht er auf der Liste der "25 wichtigsten Macher von morgen": Florian Klages, bisher Managing Director Quality Division bei Media Impact, wird zum 15. November Leiter Corporate HR bei Axel Springer. Alexander Schmid-Lossberg, seit 2008 Leiter Geschäftsführungsbereich Personal, verlässt das Unternehmen.

Florian Klages (36) hat im April 2016 innerhalb der Geschäftsleitung von Media Impact zunächst die Verantwortung für das Marketing der überregionalen und regionalen Zeitungen im Portfolio von Media Impact übernommen und später die Quality Division entwickelt. Zuvor war er als Managing Director Print für die operative Entwicklung der "Bild"-Zeitung und als Geschäftsführer für die "B.Z." zuständig. Klages begann seine Laufbahn bei Axel Springer im Jahr 2007 mit einer Traineeausbildung, später war er Vorstandsassistent von Andreas Wiele und wechselte im Anschluss zu Axel Springer International, wo er für das Business Development verantwortlich war.

Alexander Schmid-Lossberg (57) wolle sich künftig anwaltlichen und beratenden Aufgaben zuwenden, heißt es bei Springer. Er werde für das Unternehmen weiterhin die Tarifpolitik in den sozialpolitischen Ausschüssen der Verbände BDZV, BVDM und VDZ vertreten sowie im Kuratorium der Hamburg Media School als Stiftungsratsvorsitzender tätig bleiben.

Künftig soll die operative Personalarbeit für die neu geschaffenen Verlagsbereiche von Personalverantwortlichen der Bereiche selbst gesteuert werden: Vorgesehen ist, dass Thomas Wendt (47) bislang Personalleiter Verlagshäuser, künftig an Christian Nienhaus berichtet und markenübergreifend die Personalthemen des neuen Verlagsbereichs Print steuert. Claudia Viehweger (43) wird die Personalthemen des neuen Digitalbereichs übergreifend für alle Digitalmarken vertreten und berichtet an Stephanie Caspar.

Der Bereich Arbeitsrecht unter der Leitung von Ulrich Eretier, 55, wird künftig der Rechtsabteilung, Leitung Konrad Wartenberg, zugeordnet. Die Stabsabteilung leitende Angestellte bleibt wie bisher unter der Leitung von Regina Quast für die leitenden Angestellten des Unternehmens zuständig.

"Die Neuaufstellung des Personalbereichs folgt der Überzeugung, dass wir uns noch stärker als bisher auf übergreifende personalstrategische Aufgaben konzentrieren müssen", so Julian Deutz, Vorstand Finanzen und Personal. "Gleichzeitig werden die künftig dezentral zugeordneten Personalteams noch enger mit den Geschäftsführern der Verlagsbereiche Print und Digital zusammenarbeiten."

Deutz dankt Alexander Schmid-Lossberg dafür, dass er "durch zielgerichtete Personalmaßnahmen und -programme in einer entscheidenden Transformationsphase unseres Unternehmens die Mitarbeiter fit für wichtige Veränderungen gemacht und damit Axel Springer in den letzten zehn Jahren auch kulturell gestärkt hat". Mit Florian Klages liege die übergreifende Personalverantwortung für das Unternehmen künftig bei einem Manager, der die Personalherausforderungen von Axel Springer, die Anforderungen des Marktes, der Marken und Marktbereiche aus langjähriger Praxiserfahrung bestens verstehe. Damit wisse er sehr gut, wie der Personalbereich die operativen Geschäfte national und international am besten unterstützen könne.

kress.de-Tipp: Wer mehr über die "25 wichtigsten Macher von morgen" erfahren möchte, greift zur "kress pro"-Ausgabe 7/2017. Sie kann hier im Shop als E-Paper oder gedruckt bestellt werden. "kress pro" gibt es auch im iKiosk. Per E-Mail kann "kress pro" unter vertrieb(at)oberauer.com bestellt werden. Zum Abo geht es hier entlang.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.