Mobile-Marketing-Spezialist: Bitplaces macht Alexander Barth zum Leiter Media Sales

 

Das Berliner Unternehmen Bitplaces möchte weiter wachsen: Deshalb wurde für Alexander Barth eine neue Stelle geschaffen. Er leitet ab sofort den Bereich Media Sales des Spezialhauses für mobiles Marketing und standortbasierte Kampagnen. Damit betreut der 34-jährige unter anderem reichweitenstarke deutsche Apps wie Gelbe Seiten, Meinestadt sowie Onet in Polen.

Barth ist dabei für die Betreuung der bestehenden Partner zuständig. Außerdem soll er sich um Neukunden und Partner unter Publishern, Agenturen und Vermarktern für das Netzwerk kümmern. Die Location-based-Lösungen von Bitplace, mit der man Endkunden gezielt ansprechen kann, kommen unter anderem bereits bei der Deutschen Telekom, Deichmann sowie Ringier Axel Springer zum Einsatz.

Der Neuzugang stammt von der Agentur Stellwerk 3, die sich auf regionale Onlinewerbung spezialisiert hat. Der Diplom-Betriebswirt Barth hatte dort unter anderem Onlinekampagnen für Kunden aus dem Finanzbereich und dem Einzelhandel geplant und umgesetzt.

Hintergrund: Die Bitplaces GmbH mit Sitz in Berlin ging im Jahr 2013 als Spin-off der TU Berlin an den Start. Heute versteht man sich als Spezialanbieter rund um Mobile-Marketing- und Location-Intelligence-Fragen. Geschäftsführer ist Behrend Freese.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.