Zurück zum Pay-TV: Nadja Raoufi geht von RTL II zu Sky

 

Nur ein vergleichsweise kurzes Gastspiel hat die ehemalige Turner-Programmexpertin Nadja Raoufi beim von Andreas Bartl geführten Privatsender RTL II hingelegt. Im Januar wechselt Nadja Raoufi ins Acquisitions-Team von Sky. Dort wird sie künftig den Titel "Vice President Acquisitions & Strategic Projects" tragen.

In dieser Position wird Raoufi diverse Projekte übernehmen und die Leitung der Abteilung mitverantworten. Sie berichtet dann direkt an Rainer Ingber, Senior Vice President Program Acquisitons Management. Bei der Pay-Plattform löst der Neuzugang Sonja Brugger ab, die im Oktober zur Fox Networks Group nach London wechselte.

Als "perfekte Besetzung" bezeichnet Rainer Ingber seine künftige Mitarbeiterin. Tatsächlich bringt Nadja Raoufi einschlägige Erfahrungen mit. Bei RTL II war sie seit Dezember 2015 mit dem länglichen Bandwurmtitel als Senior Vice President Program Acquisitions & New Channel Development & German Fiction unter anderem für den Lizenzeinkauf, die Programmbudgetverwaltung sowie die inhaltliche, strategische und betriebswirtschaftliche Konzeption neuer Sender zuständig. Zuvor stand sie bereits in Diensten von Turner Broadcasting System Deutschland und von Tele 5. 

Bei RTL II folgt ihr Anabell Grieß-Nega nach, wie eben bekannt wurde.

Hintergrund: Sky zählt aktuell in Deutschland und Österreich über fünf Mio Kunden und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von über zwei Mrd Euro. Hauptsitz im deutschsprachigen Raum ist München-Unterföhring. Vorstandsvorsitzender ist Carsten Schmidt, Programmchefin ist Elke Walthelm.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.