Umbau bei "Bravo": Eigengewächs Yvonne Huckenholz führt die Redaktion

 

Mit 20 Jahren kam Yvonne Huckenholz (37) im September 2000 als Redaktionsassistentin zu "Bravo" - und übernimmt nun zum 1. November die redaktionelle Gesamtverantwortung für die "Bravo"-Magazine. Stellvertretende Redaktionsleiterin wird Claudia Lück (53). Was Yvonne Huckenholz plant, hat sie kress.de verraten.

Schnell wird deutlich - Huckenholz brennt für "Bravo": "Es gibt in meinen Augen nur wenige Marken, die so besonders sind, wie 'Bravo'. Nach über 60 Jahren Marken-Bestehen haben die meisten Erwachsenen und ältere Jahrgänge eine Vergangenheit mit 'Bravo'. Jeder aus meinem Freundes- oder Bekanntenkreis, kann von Bravo-Storys aus der Jugend berichten. Welche Poster haben wir aufgehängt? Welcher Kumpel hat mal in der Foto-Love mitgespielt – oder hat sich sogar mal nackt bei Dr. Sommer gezeigt", sagt Huckenholz vergnügt.

"Bravo" verbinde Generationen, ist sie überzeugt. In der Zielgruppe hat "Bravo" eine Marken-Bekanntheit von 78,9 Prozent: "Die jungen Menschen sind etwas ganz Besonderes. Sie sind ehrlich, leidenschaftlich und neugierig“, so Huckenholz, für die "Bravo" ein "Gefühl" ist.

Für Huckenholz sind die Sozialen Netzwerke heute die größte Herausforderung und größte Chance für "Bravo": "Als ich im September 2000 als Redaktionsassistentin bei Bravo anfing, hatte ich ein Nokia 7110 Handy und es war eine Sensation, sich mit dem Gerät – in vereinfachter Form – Webseiten angucken zu können", erinnert sich Huckenholz. 

Mit der jungen Zielgruppe trifft der Wandel die "Bravo" immer zuerst. "Bravo" war eines der ersten Magazine, das den Leser-Schwund zu spüren bekam, weil die Jugendlichen zuerst ins Internet abwanderten. Das beweisen auch die Zahlen der IVW. Verkaufte die "Bravo" im vierten Quartal 2000 745.930 Exemplare, beträgt die verkaufte Auflage heute 125.012 Exemplare (laut IVW 2/2017). Ein Grund, warum sich die Marke schon früh auf 360 Grad aufgestellt und den Leserinnen und Lesern geöffnet hat. Die Website wurde 2001 gelauncht, der Facebook-Kanal kam 2009 dazu, 2010 folgte YouTube, auf Instagram gilt "Bravo" mit seinen rund 360.000 Follower sogar als größte Medienmarke Deutschlands. Laut "Bravo"-Verlagsleiterin Verena Mölling ist Yvonne Huckenholz für die positive Entwicklung von "Bravo" zur 360-Grad-Marke maßgeblich mitverantwortlich. 

Für Yvonne Huckenholz ist klar, dass "Bravo" auch heute noch wichtig ist, um junge Stars zu entdecken: "Als Künstler bieten sich heute viele Wege zum Erfolg. Du kannst ohne Plattenfirma deine Songs vertreiben, ohne TV-Show deine Videos veröffentlichen oder ohne Magazin deine Story erzählen. Aber mit der Vielfalt kommt auch die Beliebigkeit. Was jeder kann, ist nichts Besonderes mehr, Bravo ist besonders. Und wir werden als besonders wahrgenommen, weil wir die Kompetenz haben", stellt Huckenholz klar.

Huckenholz zu kress.de: "Wenn junge Künstler wie Mike Singer oder die Zwillinge Marcus & Martinus auf ihren Instagram-Kanälen vor Millionen Followern stolz ihr erstes Cover zeigen, bestätigt uns das darin, wie wichtig es auch heute noch ist, in Magazinen stattzufinden."

Yvonne Huckenholz folgt an der "Bravo"-Spitze der bisherigen Redaktionsleiterin Ulla Drewitz (51), die auf persönlichen Wunsch innerhalb der Bauer Media Group zum Premium-Magazin "Joy" wechselt und dort die Position der stellvertretenden Chefredakteurin bei Nadine Nordmann übernimmt. Bereits Anfang der 90er Jahre entwickelte Drewitz den Lifestyle-Titel mit und gehörte bis 2000 auch zur "Joy"-Redaktion. Drewitz, Huckenholz und Lück bildeten seit Anfang 2017 das Führungsteam der "Bravo" (kress.de berichtete). 

Hintergrund "Bravo"
"Bravo" ist die größte Jugendzeitschrift im deutschsprachigen Raum. Sie erschien das erste Mal am 26. August 1956. Erfinder der Zeitschrift waren Peter Boenisch und der Verleger Helmut Kinder. Seit Dezember 2014 erscheint "Bravo" alle zwei Wochen. Neue Redaktionsleiterin ist ab dem 1. November 2017 Yvonne Huckenholz, stellvertretende Redaktionsleiterin Claudia Lück. Creative Director ist Dejan Babojelic, Art Director Florian Burkholder, Chef vom Dienst Raffaele Taverna, Redakteur für besondere Aufgaben Frank-Michael Wellner; das Team Stars führt Yvonne Goldschmidt, das Team Dr. Sommer Sabine Kadolph, das Team Life Stefan Weber.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.