Er kommt von ProSiebenSat.1: Christopher Witte legt sich künftig als Digitalchef von radio NRW ins Zeug

 

Einen Fachmann für die digitale Entwicklung hat sich radio NRW in Oberhausen ins Team geholt. Ab 15. Januar verstärkt Christopher Witte das Unternehmen als Leiter Digital. Die Stelle in der Geschäftsleitung wurde für den 37-Jährigen neu geschaffen.

Der gebürtige Niedersachse steht derzeit noch in Diensten von Maxdome, einer 100-Prozent-Tochter der ProSiebenSat.1-Gruppe. Dort verantwortet er als Head of Web Portals die Produktentwicklung von maxdome.de. Seit Anfang September ist er interimistisch zudem Head of OTT, um sich um die Produktentwicklung der Maxdome-Apps auf SmartTV-Geräten und Konsolen zu kümmern.

Volontiert hatte Christopher Witte einst im Bereich Web & TV bei NBC Giga, 2005 wurde er dort Redakteur, danach Redaktionsleiter und Head of TV bei Giga Digital Television an den Standorten Köln und Düsseldorf. 2009 wechselte er zu Sky Deutschland Fernsehen nach München-Unterföhring. Bei der Pay-Plattform war er unter anderem Senior Product Manager und an der Entwicklung aller digitalen Produkte im Web- und App-Bereich beteiligt.

Als einen "ausgewiesenen Digital-Experten" bezeichnet ihn Sven Thölen, Geschäftsführer von radio NRW. "Seine langjährige Erfahrung im Bereich der digitalen TV-Produktentwicklung wird eine sehr gute Basis für die Arbeit im NRW-Lokalfunk sein. Streaming und Online-Audio sowie die Entwicklung neuer Produkte sind der Schlüssel für die Digitalisierung des Radios", so Thölen.

Christopher Witte freut sich, nach vielen Jahren in München, wieder in NRW Fuß fassen zu können.

Hintergrund: Die Radio NRW GmbH ist der Anbieter des Rahmenprogramms für die derzeit 45 Lokalradios in Nordrhein-Westfalen. Hauptsitz ist in Oberhausen, dort ist Sven Thölen Geschäftsführer von radio NRW. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Hans-Jürgen Weske.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.