Dominik Wichmanns Looping Group: Gerald Selch, Susanna Riethmüller, Carline Mohr und Alexander Oelling starten in Berlin

27.10.2017
 

"Exzellente Ergebnisse erzielen wir nur mit exzellenten Köpfen", sagt Dominik Wichmann, Publisher und Co-Founder der Looping Group. Der ehemalige "stern"-Chefredakteur begrüßt die vier Neuzugänge Gerald Selch (Foto), Susanna Riethmüller, Carline Mohr und Alexander Oelling bei dem Redaktionshaus, das für Mercedes Benz tätig ist.

Operativ leitet Gerald Selch (48) die neue Unit in Berlin. Selch wirkte bereits als stellvertretender Chefredakteur von "Bild" und "Focus". Künftig führt er ein Team, das zu gleichen Teilen aus Redakteuren sowie Data-Scientists bestehen wird. Selch, zuletzt in der Geschäftsleitung der WPP-Agentur Blumberry, ist zugleich auch neuer Head of Content Management der Looping Group.

Ebenfalls neu bei Looping Berlin ist Susanna Riethmüller in der Funktion des Senior Editor und Stellvertreterin Gerald Selchs. Susanna Riethmüller, die bereits für Axel Springer digitale Plattformen entwickelte und leitete, kommt von Burda, wo sie zuletzt als stellvertretende Chefredakteurin Digital der "Elle" und von "Harper’s Bazaar" für alle digitalen Kanäle verantwortlich war.

Außerdem ergänzt Carline Mohr das Berliner Führungsteam. Als Senior Editor und Head of Platform Strategy stößt sie ebenfalls zur Looping Group. Carline Mohr kommt von "Spiegel Online", wo sie in leitender Position als Chefin vom Dienst für das Audience Development auf den sozialen Kanälen des Portals verantwortlich war.

Das Team aus Data-Analysts und Data-Scientists leitet Alexander Oelling (33). Der Mathematiker und Software-Experte gründete zuvor drei Start-Ups und hat für seine unternehmerischen Tätigkeiten bereits zahlreiche Auszeichnungen (wie jüngst von Microsoft Ventures) erhalten. Oelling lebte mehrere Jahre im Silicon Valley. Er ist neuer Head of Data Management der Looping Group.

"Wir alle freuen uns sehr über die hochkarätigen Neuzugänge. Es sind wunderbare neue Kolleginnen und Kollegen, die auch menschlich perfekt zu Looping passen", betont Dominik Wichmann, von dessen Wechsel zur Looping Group kress.de Mitte Oktober 2016 berichtete. Wichmann, der viele Jahre auch das Magazin der "Süddeutschen Zeitung" leitete, sagte damals: "Wir werde für Mercedes-Benz ein weltweit tätiges Redaktionshaus aufbauen, das in allen publizistischen Kanälen und Formaten aktiv sein wird: Print, digital, live. Vereinfacht gesagt: es handelt sich bei dem Unterfangen um ein eher größeres Ding."

Neben Berlin gibt es Standorte in München und Hamburg. Zu dem "Looping Group"-Team gehören seit der Gründung Wencke Tzanakakis und Rüdiger Barth, in Wichmanns Zeit beim "stern" jeweils Mitglieder der Chefredaktion, und auch Peter Greve, mit dem Wichmann damals ebenso eng zusammengearbeitet hat.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.