Alexander Brincker ist COO von ressourcenmangel

03.11.2017
 

Die Berliner Agenturgruppe ressourcenmangel begrüßt einen Neuzugang in der Führungsebene: Seit dem 1. November 2017 ist Alexander Brincker als Chief Operating Officer an Bord. Gemeinsam mit Benjamin Minack, Gründer und Geschäftsführer, sowie Christof Biggeleben, Chief Creative Officer, steht Brincker künftig am Steuer.

"Mit Alexander haben wir einen erfahrenen Fachmann für Corporate Communications gewonnen. Wir teilen einerseits die gleiche Leidenschaft für komplexe Themen und haben außerdem dieselbe Vorstellung über eine zeitgemäße Agenturaufstellung. Damit ergänzen wir uns als Team perfekt.“, begründet Benjamin Minack seine Entscheidung.

In seiner Rolle als Chief Operating Officer wird Alexander Brincker das operative Geschäft betreuen. Zusätzlich soll er seine Expertise auf dem Gebiet der Unternehmenskommunikation mit einbringen, um diesen Bereich bei ressourcenmangel weiter auszubauen.

Brincker kommt von der Berliner Kommunikationsagentur Ketchum Pleon. Dort war er zuletzt Office Head des Berliner Büros und Managing Partner.

Hintergrund: Gegründet 2004 beschäftigt die inhabergeführte Agentur ressourcenmangel derzeit rund 150 Mitarbeiter in Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Dresden. Auf der Kundenliste stehen BMW, Das Erste, Media Markt, die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die Bertelsmann Stiftung, Mars Deutschland, Evonik Industries oder das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.