Rudolf Thiemann ist VDZ-Präsident - Katja Kohlhammer und Philipp Welte als Vizepräsidenten gewählt

06.11.2017
 

Die Delegiertenversammlung des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger hat Rudolf Thiemann einstimmig in das Amt des VDZ-Präsidenten gewählt. Neben der Wahl des Präsidenten standen auch Nachwahlen im Präsidium an.

Katja Kohlhammer, Verlegerin der Konradin Mediengruppe GmbH und Vorsitzende des Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verbands, folgt als Vizepräsidentin auf Volker Breid; Philipp Welte, Verlagsvorstand Hubert Burda Media, folgt als Vizepräsident auf Rudolf Thiemann.

"Die Wahl Rudolf Thiemanns ist ein gutes Zeichen für den VDZ und seine 500 Mitgliedsverlage - tief in unserem Geschäft verankert, politisch denkend, ausgleichend und menschlich.", so VDZ-Ehrenpräsident Hubert Burda. "Ihn zeichnen hohe Akzeptanz sowie diplomatisches Geschick und Geradlinigkeit aus."

Thiemann führt als Inhaber und Verleger der Liborius-Verlagsgruppe das Familienunternehmen in der vierten Generation. Seit 20 Jahren gestaltet er zudem den Wandel im Präsidium des VDZ mit. Die VDZ-Landesverbände haben vor allem sein langjähriges, konstantes Engagement und seine Erfahrungen überzeugt. Der Jurist Thiemann sei in der Branche und deren Umfeld bestens vernetzt, kenne die verlagswirtschaftlichen Herausforderungen und die medienpolitischen Themen. Er verfüge über diplomatisches Gespür und die Glaubwürdigkeit eines mittelständischen Verlegers.

Hintergrund: Die Neuwahl des Präsidenten während der Amtsperiode des amtierenden Präsidiums war erforderlich geworden, nachdem Stephan J. Holthoff-Pförtner Ende Juni in die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen berufen wurde. Das Präsidium insgesamt steht turnusgemäß Mitte 2018 wieder zur Abstimmung. Dass die Wahl auf Rudolf Thiemann fallen könnte, konnten Leser von "kress pro" bereits erwarten. Thiemann betonte jetzt bei seiner Wahl, auch für eine weitere Amtsperiode bis 2022 zur Verfügung zu stehen.

Nach der Satzung des VDZ werden Präsident und Präsidium durch die Delegiertenversammlung gewählt. Sie setzt sich paritätisch aus Vertretern der Landes- und Fachverbände zusammen. Dem VDZ-Präsidium gehören weiterhin an: die Vizepräsidenten Lars Joachim Rose (Verleger Mediengruppe Klamt) und Stefan Rühling (Vogel Business Media, Vorsitzender des Fachverbands Fachpresse im VDZ) sowie VDZ-Schatzmeister Christoph Müller (Geschäftsführer der Rudolf Müller Medienholding und Vorsitzender des Verbands der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen) und das geschäftsführende Präsidiumsmitglied, VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.