"tip"- und "Zitty"-Verlag: Chefredakteur Stefan Tillmann geht, Robert Rischke alleiniger Geschäftsführer

 

Ein neues Führungsteam erhält die Berliner GCM Go City Media GmbH, die unter anderem die beiden Stadtmagazine "tip" und "Zitty" in der Hauptstadt herausbringt: Stefan Tillmann, Chefredakteur und zweiter Geschäftsführer, geht zum Jahresende von Bord. "Auf eigenen Wunsch", wie es bei GCM heißt. Die Redaktion wird künftig von einer Doppelspitze gesteuert, der Verlag erhält einen Allein-Geschäftsführer.

Die GCM-Geschäftsführung übernimmt künftig Robert Rischke, der zugleich Gesellschafter ist und bisher schon Geschäftsführer war, alleine.

Die Chefredaktion der beiden Titel übernehmen Lydia Brakebusch, die demnächst aus der Elternzeit zurückkehrt, und Stefanie Dörre, die beide bisher bereits Teil der Chefredaktion waren, künftig in einer Doppelspitze. Zudem erhalten sie Unterstützung: Erik Heier wird neuer stellvertretender "tip"- und "Zitty"-Chefredakteur.

Stefan Tillmann, 38, kam im Jahr 2011 von der mittlerweile eingestellten "Financial Times Deutschland" zu "Zitty". Wohin es ihn nun geht, wurde noch nicht bekannt. Er zieht für sich selbst eine positive Bilanz. "Meine Aufgabe war immer auf Zeit gedacht, der Verlagsumbau mit der Integration der beiden Verlage und Redaktionen ist weitestgehend vollbracht, wir arbeiten wieder profitabel", sagt er.  

Robert Rischke bedauert das Ausscheiden von Stefan Tillmann. Er dankt ihm für den "vertrauensvolle Zusammenarbeit" und für seine Beitrag, den Verlag wieder profitabel gemacht zu haben.

Hintergrund: Die GCM Go City Media GmbH in Berlin bringt nicht nur die beiden Hauptstadt-Stadtmagazine heraus, sondern vermarktet über die Metropolen Connection insgesamt 19 Magazine in Deutschland mit.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.